Thema Strafgelder nach OWiG Maskenpflicht etc.! Schwachsinn einfach stoppen…!

Änderung der Gerichtsvollzieherverordnung vom 01.08.2012.
                                                                                                                                                                              Die Zuständigkeit von Vollstreckungsbeamten wurde aufgehoben siehe GVO § 1 , § 11, § 24 vom 01.08.2012.

Vorlage von falschen Dokumenten und gefälschten Urkunden. Amtsanmaßung StGB § 132 siehe GVO § 1, § 24, Missbrauch von Titeln StGB § 132a.
                                                                         Täuschung von Rechtsverkehr StGB §270 , Vorlage von falschen Dokumenten, da er kein Beamter mehr ist GVO §1, StGB § 11. Urkundenfälschung StGb § 267, Gebrauch von gefälschten Urkunden.
                                                                                                                                              Mittelbare Falschbeurkundung StGB §271 mit falschen Ausweisen.
                                                                     Täuschung im Rechtsverkehr StGB § 276 :
                                                                                                                                                  Verschaffen von falschen amtlichen Ausweisen (1) Wer einen unechten oder verfälschten amtlichen Ausweis oder einen amtlichen Ausweis, der eine falsche Beurkundung der in den §§ 271 und 348 bezeichneten Art enthält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
                                                                                                                              Nötigung StGb § 240: (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
                                                                                             (2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.
                                                                  (3) Der Versuch ist strafbar.
                                                                                                                                                                                                                                                (4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter  1. eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt oder  2.seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht.
 
Betrug StGB § 263                                                                                                                                                                                                                                                         Hochverrat gegen den Bund oder ein Land StGb § 81:
                                                                                                                                                                                                      (1) Wer es unternimmt, mit Gewalt oder durch Drohung mit Gewalt:

1.den Bestand der Bundesrepublik Deutschland zu beeinträchtigen oder

2.die auf dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beruhende verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.
Daraus ergibt sich:
– vorsätzlicher Betrug
– vorsätzliche Täuschung
– vorsätzliche Amtsanmaßung
– vorsätzliche Urkundenfälschung
– vorsätzliche Anleitung von Straftaten StGB § 130ai.V. , § 126 Abs. 4 Satz 1.

– Anleitung zur vorsätzlichen Begünstigung StGB § 257 Abs. 1

– vorsätzliche Untergrabung der Grundordnung StGB § 81, § 82 – Wer unternimmt die verfassungsmäßige Ordnung zu ändern, wird (1) mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.  (2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

– vorsätzliche Rechtsbeugung StGB § 339 – Strafgesetzbuch (StGB) § 339 Rechtsbeugung Ein Richter, ein anderer Amtsträger oder ein Schiedsrichter, welcher sich bei der Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache zugunsten oder zum Nachteil einer Partei einer Beugung des Rechts schuldig macht, wird mit Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu fünf Jahren bestraft.

– Festnahme nach StGB § 127

t.me/zeitrevolution

Streichungen am 01.08.2012 :    GVO §§ 1, 3, 6, 10, 20, 22, 22a, 24, 26, 28, 31, 33, 39, 42 bis 44

Das OLG München urteilte mit Beschluss vom 05.02.2013, 9 V A 17/12:

Ein Gerichtsvollzieher ist kein Beamter und Angehöriger des Amtsgerichts bzw. Bestandteil einer Behörde bzw. Gerichts i.S.d, § 133 Abs. 2 Satz 2GBO. Vollstreckungshandlungen dürfen nicht vorgenommen werden. ( Jeder, der es dennoch unternimmt, macht sich strafbar)
Zum Bereich der Vollstreckung gehören insbesondere die Abnahme der eidesstattlichen Versicherung ( seit 01.01.2013 Vermögensauskunft). Privatpersonen und/oder selbständige Unternehmer/innen sind jedoch nicht dazu befugt, direkte Vollstreckungshandlungen vorzunehmen, insbesondere sind sie nicht dazu befugt eine Vermögensauskunft abzunehmen.               
§ 480 Eidesbelehrung. Vor der Leistung des Eides hat der Richter den Schwurpflichtigen in angemessener Weise über die Bedeutung des Eides sowie darüber zu belehren, dass er den Eid mit religiöser oder ohne religiöse Beteuerung leisten kann.
§ 63 BBG – Hierunter wird die Pflicht des Beamten verstanden, Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen unverzüglich bei dem unmittelbaren Vorgesetzten geltend zu machen                                                                                                                                                                          
April/2006 wird die Zivile Prozessordnung ( ZPO) , die Strafprozessordnung (StPO) und das Gerichtsverfassungsgesetz gelöscht.
                                                                                 11.10.2007 wird das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWIG) gelöscht.  Die hoheitlichen Rechte sind nicht gegeben.                                                                                       2008 BRD ist eine Firma. Staatliche Forstämter wurden aufgelöst.Staatliche Förster haben keine hoheitlichen Aufgaben mehr, müssen ihre Hoheitszeichen von ihrer Kleidung entfernen.
                                                                                                                                                                                                            Aus Arbeitsämtern wurden Arbeitsagenturen, aus Antragstellern wurden Kunden, aus Aktenzeichen wurden Geschäftszeichen, aus Einwohnermeldeämtern wurden Bürgerbüros, aus Amtsausweisen wurden Dienstausweise, aus Amtsleitern der Finanzämter wurde Dienststellenleiter.  Sogenannte Finanzämter, Amtsgerichte, ARD Rundfunkservice, etc.  sind Firmen.
                                                                                       Sogenannte Finanzbeamte, Gerichtsvollzieher, Anwälte und Richter machen sich strafbar.
Mittels Zensus 2011 und dem ESF Fond , verschenkt die BRD GmbH nicht nur Privatvermögen, welches sie über diese sogenannten Finanzbehörden oder über den Weg der ARS- Gebühren willkürlich beschlagnahmt, sondern auch Sondervermögen dieses Landes.

Mit Ihrer Arbeit/ Unterlassung gegen Korruption vorzugehen, unterstützen Sie diese kriminelle Organisation. Sie laufen Gefahr , wegen Anwendung ungültiger Gesetze und wegen Hochverrats bei  Russischen Militär angeklagt und abgeurteilt zu werden.                                                                                               Durch das Erheben , Festsetzen und Eintreiben von Steuern machen Sie sich strafbar.
Die Staatsangehörigkeit DEUTSCH und die “ deutsche Staatsangehörigkeit“ sind die Anwendung und konkrete Fortsetzung von Nazigleichschaltungsgesetzen.
Die Anwendung von Nazi-Gesetzen ist nach Alliierten Gesetzen verboten, siehe Verordnungsblatt Nr.1 vom 10.07.1945, SHAEF Gesetz NR. 1, Art. III/4.

Die Bundesrepublik des vereinten Deutschland ist Staatenlos. Nach welchen hoheitlichen Rechten agieren sogenannte Beamte oder Sie, Frau Herzog? Weisen Sie sich durch Legitimation aus!
Das Bundesbeamtengesetz der BRD wurde am 19.04.2009 durch das Bundesstatusgesetz ersetzt. Sogenannte Beamte erhalten lediglich den Status eines Beamten, sind aber keine Beamte mit hoheitlichen Befugnissen.

Sowohl die Steuer“gesetze“, als auch die ARD/ZDF- Zwangsgebühren, sowie jegliche Anklagen im Bereich ZPO, StPO, OWIG sind unzulässig. Dennoch machen sich die sogenannten Beamten darin wissentlich strafbar. Dass alle um ihre strafbare Handlung wissen, ist daran zu sehen, dass keiner von ihnen etwas unterschreibt.

Der Zweite Senat unter Vorsitz Prof. Dr. Andreas Voßkuhle gab damit den Verfassungsklagen von SPD und Bündnis90/Die Grünen sowie von über 3.000 Bürgern statt. Die Richter erklärten in ihrem Urteil:

(Aktenzeichen : 2 BvF 3/ 11) Zentrale Bestimmungen zur Zuteilung der Abgeordnetensitze für unwirksam, weil sie gegen die Grundsätze der Gleichheit und Unmittlebarkeit der Wahl sowie der Chancengleichheit der Parteien verstoßen.                                                                                                                                                              ———————————————————————————————————–
Sie leisten unerlaubte Amtshilfe.
Amtshilfe bzgl. Vollstreckungsersuchen darf nur zwischen Behörden geleistet werden. ARD, ZDF und Deutschlandradio ist keine Behörde, das Amtsgericht ist keine Behörde, sie unterliegen UPIK D&B D-U-N-S. Jeweils eine Firma, eingetragen im Handelsregister.

t.me/zeitrevolution

Schadensersatzforderungen nach §893 BGB

Als „Schadensersatz“ wird der Anspruch bezeichnet, der entsteht, wenn durch schuldhafte Verletzung eines Rechts Schaden entstanden und dieser somit zu ersetzen ist. In der Regel ist der Schadensersatz in finanzieller Form zu leisten.
In Verbindung mit §48 BeamStGB – Beamtinnen und Beamte, die vorsätzlich oder grob fahrlässig die ihnen obliegenden Pflichten verletzen, haben dem Dienstherrn, dessen Aufgaben sie wahrgenommen haben, den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Haben mehrere Beamtinnen oder Beamte gemeinsam den Schaden verursacht, haften sie als Gesamtschuldner §75 BBG

(1) Beamtinnen und Beamte, die vorsätzlich oder grob fahrlässig die ihnen obliegenden Pflichten verletzt haben, haben dem Dienstherrn, dessen Aufgaben sie wahrgenommen haben, den daraus entstehenden Schaden zu ersetzen. Haben zwei oder mehr Beamtinnen und Beamte gemeinsam den Schaden verursacht, haften sie gesamtschuldnerisch.

(2) Hat der Dienstherr Dritten Schadensersatz geleistet, gilt als Zeitpunkt, zu dem der Dienstherr Kenntnis im Sinne der Verjährungsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches erlangt, der Zeitpunkt, zu dem der Ersatzanspruch gegenüber Dritten vom Dienstherrn anerkannt oder dem Dienstherrn gegenüber rechtskräftig festgestellt wird.

(3) Leistet die Beamtin oder der Beamte dem Dienstherrn Ersatz und hat dieser einen Ersatzanspruch gegen Dritte, geht der Ersatzanspruch auf sie oder ihn über.

t.me/zeitrevolution

Internationaler Strafgerichtshof ISTGH

Das Urteil aus dem ISTGH Den Haag vom 03.02.2012 bestätigt die Zuständigkeit des Deutschen Reichs und nicht die Zuständigkeit der „Bundesrepublik Deutschland“ mit ihrer Finanzagentur GmbH ( HRB 51411), wobei die vermeintlichen „BRD“- Ämter , Behörden, Dienststellen, „Gerichte“ und Verwaltungen u.a. bei dnb.com mit eigenen Umsatzsteuernummern gelistet ist.
                                                                                                                             Urteil des BverfGs vom 25.07.2012 (- 2 BvF 3/11 – 2 BvR 2670/11 – 2 BvE 9/11):
“ Nach Offenkundigkeit dürfen Gesetze von nichtstaatlichen  BRD – Ausnahme- und Sondergerichten (vgl. §15 GVG ) die auf altem Reichsgesetze fußen ( 3. Reich) und somit gegen das gültige Besatzungsrecht gegen die Völker- und Menschenrechte verstoßen, überhaupt keine legitime Anwendung finden.                                                                                                                                                                                                                       Durch Verfassungswidrigkeit des Wahlgesetzes ist seit 1956 kein verfassungsgebender Gesetzgeber am Werk.                                                                                                                                   Damit sind alle BRD- Forderungen eine private Forderung, haben also keine hoheitliche Rechtsgrundlage

Die nach ISTGH Zuständigkeit des Deutschen Reiches ( nicht das 3. Reich) inkludiert die Zuständigkeit der Haager Landkriegsordnung .                                                                                     Steuern jeglicher Art, ARD/ZDF- Gebühren sind private Forderungen, haben keine hoheitliche Rechtsgrundlage. Eine Finanzierung durch  Kriegsgebaren über  Kontopfändungen, Zahlungen wegen Ordnungswidrigkeiten, Strafbefehlen,Grundbesitzabgaben /-angaben (Zensus2021), Abgabe der eidesstattlichen Versicherung, Zwangsversteigerungen, Vorkaufsrecht von Land/ Kommune/ Gemeinde auf Grund/ Immobilie erfüllt den Strafbestand des Betruges, des Landes- und Hochverrats, des Menschen- und Völkerrechtsbruchs und somit auch der offenkundigen Volksverhetzung.
HLKO §46 : Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden .                                                                                                                                                             HLKO §47: Die Plünderung ist ausdrücklich untersagt.
Jede Pfändung, jede Steuer, jede Zwangsabgabe ist ein Verstoß gegen das Völkerrecht.

t.me/zeitrevolution

Remonstrationspflicht
Hierunter wird die Pflicht des Beamten verstanden, Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen unverzüglich bei dem unmittelbaren Vorgesetzten geltend zu machen. Für Bundesbeamtinnen und Bundesbeamte ist diese in § 63 BBG geregelt.

Grundsätzlich trägt der Beamte die Verantwortung für die Rechtmäßigkeit seiner dienstlichen Handlung. Von dieser Verantwortung wird er freigestellt, wenn er seiner Remonstrationspflicht nachkommt und Bedenken zum Beispiel gegen die Rechtmäßigkeit dienstlicher Anordnungen geltend macht. Die Remonstrationspflicht besteht bereits dann, wenn der Beamte die Weisung als möglicherweise rechtswidrig ansieht.

Nach den Vorschriften des Beamtenrechts muss der Beamte seine dienstlichen Handlungen auf ihre Rechtmäßigkeit prüfen. Hat er Bedenken gegen die Rechtmäßigkeit einer Weisung, so muss er seinem unmittelbaren Vorgesetzten gegenüber remonstrieren, d. h. gegen die Ausführung der Weisung Einwände erheben.

t.me/zeitrevolution

AN ALLE ZU VERTEILEN, die nicht „geimpft“ werden wollen oder die über einen Booster nachdenken…!!!

AN ALLE ZU VERTEILEN, die nicht „geimpft“ werden wollen. Alle Impfstoffe werden ab dem 20.10.2021 nicht mehr gerechtfertigt: Informationen überprüft. Die Europäische Union hat 5 Therapien zugelassen (https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/fr/ip_21_3299), die in allen Krankenhäusern der Mitgliedstaaten zur Behandlung von Covid verfügbar sein werden. Diese Therapien sind per Dekret des Europäischen Rates (Europäisches Parlament) genehmigt und werden ab […]

Deutschlands Vertragsärzte wollen raus aus der Endlosschleife der Corona-Maßnahmen.

KBV-Vorstand fordert: Alle staatlichen Corona-Maßnahmen aufheben! 17 September, 2021


Die KBV sendet eine klare Botschaft an die Politik: Da sich alle Bürger mittlerweile gegen COVID-19 impfen und schützen könnten, gehörten sämtliche Restriktionen aufgehoben, heißt es auf der Vertreterversammlung.
Berlin. Deutschlands Vertragsärzte wollen raus aus der Endlosschleife der Corona-Maßnahmen. „Wenn eine Impfpflicht nicht gewollt ist – und ich will sie auch nicht –, dann gibt es politisch nur eine Alternative: Die Aufhebung aller staatlich veranlassten Restriktionen“, sagte der stellvertretende Vorstandschef des Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Stephan Hofmeister, auf der Vertretersammlung am Freitag in Berlin.


Solange nicht alle Bundesbürger gegen COVID-19 geimpft werden konnten, seien einige „schwere und belastende Einschnitte für alle“ gut zu begründen gewesen, sagte Hofmeister. „Jetzt nicht mehr.“
Jeder, der sich mit einer Impfung schützen wolle, könne das mittlerweile problemlos tun. Daher liege es nicht mehr in der Verantwortung des Staates, sondern „in der individuellen Verantwortung jedes und jeder Einzelnen“, setzte der KBV-Vize hinzu.
„Schluss mit Gruselrhetorik“
Die Impfung sei vor allem eine „Entscheidung für die eigene Gesundheit“, sagte Hofmeister. Das müsse die Politik auch kommunizieren.

Umfragen zeigten, dass sich manche Menschen aus Protest gegen politischen Druck nicht impfen ließen. Daher müsse „Schluss sein mit Gruselrhetorik und Panikpolitik“. Beides seien schlechte Ratgeber.
Auch KBV-Chef Dr. Andreas Gassen rief zu „etwas mehr Rationalität“ in der Corona-Debatte auf. „Nach anderthalb Jahren im Krisenmodus brauchen wir endlich eine rationale Diskussion.“ Diese dürfe nicht auf Grundlage von Vermutungen und Befürchtungen geführt werden, sondern müsse sich an Fakten orientieren. Inzwischen wisse man etwa faktengestützt, dass eine „Null-COVID-Strategie“ nirgendwo funktioniere.


Gassen rief dazu auf, sich im Rahmen der Impfkampagne auf ungeimpfte Erwachsene zu konzentrieren, die grundsätzlich impfwillig seien. Dadurch lasse sich eine möglichst breite Grundimmunisierung erreichen, „bevor ohne wissenschaftliche Grundlage ungezielt ein drittes Mal geimpft werde“, spielte Gassen auf die Diskussion um Booster-Impfungen an.
„Impfen ist kein Freibier“
Das Gremium, das über den Sinn von Auffrischimpfungen zu befinden habe, sei die Ständige Impfkommission (STIKO), betonte Gassen. „Eine Impfung ist kein Freibier, sondern eine medizinische Maßnahme und muss auch als solche behandelt werden.“ Auch KBV-Vize Hofmeister warnte davor, die Mitglieder der STIKO zu gängeln. „Diese Art von Druck ist unlauter und gefährlich.“


Die Vorsitzende der Vertreterversammlung Dr. Petra Reis-Berkowicz forderte die Politik auf, eine „klare“ Impfquote zu benennen, ab der die pauschalen Corona-Maßnahmen beendet werden. Auf diese Weise würde auch ein Anreiz gesetzt, bislang impfunwillige Menschen vom Impfen zu überzeugen.
Bei diesen Menschen handele es sich im Übrigen nicht bloß um „Impfzauderer“, gab die Ärztin zu bedenken. „Manche haben schlichtweg Angst oder sehen keine Notwendigkeit, sich impfen zu lassen.“

https://www.aerztezeitung.de/Politik/KBV-Vorstand-fordert-Alle-staatlichen-Corona-Massnahmen-aufheben-422893.html

Hier mal hunderte von interessanten Berichten für alle „Ich lass mich gerne mal für ne Bratwurst pieksen…“ Versuchskarnickel: https://t.me/Impfschaden_D_AUT_CH

Hier mal hunderte von interessanten Berichten für alle „Ich lass mich gerne für ne Bratwurst oder Döner pieksen…!“ Versuchskarnickel:

https://t.me/Impfschaden_D_AUT_CH

Um es gleich zu sagen, Sie lesen meine Meinung. Prüfen Sie die Sachverhalte selbst und kommen sie endlich aus dem Quark, legen Sie Ihre Lethargie ab. Wir sind nur max. 5% Aktive die handeln und 45% die könnten, der Rest hat demnächst keine Probleme mehr.

Blind für die Erkenntnis, dass das „Alte“ bereits weg ist. Da nur das geschieht, was wir zulassen, wird über die Massensteuerung beständig die Bevölkerung im Glauben gehalten nichts tun zu können und so in der abwartenden Reaktion auf die Ereignisse sich in abgestufter Bestandswahrung bis hin im suiziden Verhalten der Corona-Zombies zu verharren, um das gewohnte Umfeld zu erhalten.

Erst ignorieren Sie dich, dann diffamieren Sie dich, dann bekämpfen Sie dich und dann sind Sie weg…!

Der Informationsdruck faktenbasierter Inhalte steigt beständig an, so dass die Desinformationskampangen der BRD-Regierung zu einem surrealen Theater mutieren, das wäre dann aber auch die einzig reale Mutation. Es ist ein unwirklicher Zustand, Politiker live über eine Pandemie reden zu hören, in der Sie Inzidenzwerte und Studien als Argumentation für notwendige Pandemiemaßnahmen benutzen, um dann auf die überlasteten Intensivstationen der Krankenhäuser hinzuweisen, während auf dem Schreibtisch die Fakten liegen, das massiv Krankenhäuser geschlossen werden, die Inzidenzwerte ein Fake sind, die Studien nicht das Papier wert sind und die Pandemie sich als taktisches Instrument herausstellt, um ein bereits schon umgekipptes Finanzsystem neu zu starten. Ein Finanzsystem, das auf Täuschung und rücksichtsloser Ausbeutung beruht, deren Regelwerk (Kommerz) nichts weiter als kabbalistischer Dreck ist, der in seiner Funktionalität sichtbar gemacht wurde.

Der Großteil der auch desinformierten Sachbearbeiterebene erhält noch Geld, um die Insolvenzabwicklung der BRD zielgerichtet abwickeln zu können, ansonsten ist der Laden bankrott.

Ich habe festgestellt, dass die schriftliche Forderung zur Richtigstellung des Personenstand, deren Mißbrauch die Ausbeutung ermöglicht nicht an die Sachbearbeiter weitergegeben wird, noch nicht einmal in den digitalen Akten vermerkt wird. Erst auf Nachfrage, wenn der Sachbearbeiter verdutzt erklärt, das kein Eingang der Schreiben verzeichnet ist stellt sich heraus, das die Sachbearbeiter unwissend gehalten werden. Denn der negative Sachverhalt des Personenstandsbetrugs betrifft die Sachbearbeiter selbst. Ich stelle dazu den Auszug eines Musterschreiben ein und Sie können sich selbst ein Bild machen.

Mit dem Wissen, daß die tatsächliche Sterberate der gekeulten Bevölkerung wesentlich höher zu sein scheint, als wie in den offiziellen Verlautbarungen dargestellt werden und der Zusammenhang zwischen direkter Wirkung der „Impfung“ und dem Tod vieler Kinder, junger Menschen und Senioren hergestellt wird, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Land auf und Land ab, das „Sport frei“ ertönt.

Dieses Kippmomentum baut sich rasant auf und kann nicht mehr gestoppt werden, so dass die panischen Bemühungen der Kabbalisten ihre Agenda 2030 im Great Reset umzusetzen in die Eskalationsstufe abdriften und gleichzeitig die weltweite Ereignisdichte der Korrekturmaßnahmen zunehmen, so das ein fulminanter Lockdown der Kabbalisten erwartet werden darf.

Die Schlinge wurde gelegt und zugezogen, so dass der Spielraum der Big Tec Pharma/Globalisten/Kabbalisten nur noch in einem begrenzten Gebiet und eingeschränkten Gültigkeitsbereich der Finanzströme stattfindet. Das kratzen am Hals ist jetzt „hautnah und gefühlsecht“ spürbar…!

In den USA zeichnet sich folgendes Bild ab:

Der gigantische Wahlbetrug der Democrats (Linken) ist gerichtsfest festgestellt und die Gerichte verweigern sich der Strafverfolgung.

Die kriminelle Fiktion einer Pandemie mit dem in Verkehr bringen tödlicher bis schwerste gesundheitsschädigende Wirkungen verursachender gen-verändernder Substanzen ist gerichtsfest dokumentiert und manifestiert sich in der öffentlichen Wahrnehmung.

Die katastrophale Einwanderungspolitik der Democrats (Linken) ist zu einem die Wirtschaft und Gesellschaft destabilisierenden Faktor geworden.

Das Märchen 9/11 mit in die Türme einfliegenden, von Hobbypiloten gesteuerten Jumbojets wird korrigiert.

Die Democrats (Linke, Antifa) werden zum Feindbild in der öffentlichen Wahrnehmung.

Der ungedeckte US-Dollar wird aus dem Rennen genommen und der neue gedeckte US-Dollar liegt bereit.

Das Militär positioniert sich hinter dem legitimierten US-Präsidenten Trump!

Die Menschen werden totalitären Maßnahmen, der in der Selbstermächtigung handelnden Politikern ausgesetzt und sterben an den direkten und indirekten Folgen.

Die bestehende handelsrechtliche Staatssimulation mit einem korrupten Parteiensystem wird als zukünftige Staatsform obsolet.
In der BRD zeichnet sich folgendes Bild ab:

Der gigantische Wahlbetrug der Demokraten (alle Glaubensrichtungen im Bundestag vertretender Parteien) ist gerichtsfest festgestellt und die Gerichte verweigern sich der Strafverfolgung.

Die kriminelle Fiktion einer Pandemie mit dem in Verkehr bringen tödlicher bis schwerste gesundheitsschädigende Wirkungen verursachender gen-verändernder Substanzen ist gerichtsfest dokumentiert und manifestiert sich in der öffentlichen Wahrnehmung.

Die katastrophale Einwanderungspolitik der Demokraten (alle Glaubensrichtungen im Bundestag vertretender Parteien) ist zu einem die Wirtschaft und Gesellschaft destabilisierenden Faktor geworden.

Die Demokraten (alle Glaubensrichtungen im Bundestag vertretender Parteien) werden zum Feindbild in der öffentlichen Wahrnehmung.

Der ungedeckte Euro wird aus dem Rennen genommen und die neue gedeckte Deutsche Mark liegt bereit.

Das Militär sichert die Position der Interims-Regierung.

Die Menschen werden totalitären Maßnahmen, der in der Selbstermächtigung handelnden Politikern ausgesetzt und sterben an den direkten und indirekten Folgen. Die bestehende handelsrechtliche Staatssimulation mit einem korrupten Parteiensystem wird als zukünftige Staatsform obsolet.
Es sind offensichtlich identische Abläufe deren Showdown zeitlich angeglichen wird und der Startschuß ist die Währungsumstellung, die für die Kabbalisten die Falltür öffnet…!

https://volldraht.de/politik/58-deutschland/5033-8-glasen-das-ende-der-wache-brd-organisiertes-verbrechen-kommt-die-dm-mark-im-september

Pfizer-BioNTech-Moderna-Janssen >>> Massiver IMPFBETRUG entlarvt – Wer innerhalb 14 Tagen nach der Impfung stirbt, gilt als nicht geimpft…!!!

Eine neue CDC-Studie wird von den Mainstream-Medien verwendet, um die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen. Das Ziel ist einmal mehr offensichtlich. Es geht darum die Impfquoten zu steigern.

Yahoo Finance veröffentlichte einen Artikel mit der Überschrift „Ungeimpfte Einwohner von LA wurden 29-mal häufiger mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert: CDC-Studie“.

Wer die CDC-Publikation genauer etwas genauer betrachtet, erkennt den Betrug auf den ersten Blick. (vgl. Tabelle)

CDC-Betrug

Übersetzung: * Personen galten als vollständig geimpft ≥14 Tage nach Erhalt der zweiten Dosis einer 2-Dosen-Serie (Pfizer-BioNTech- oder Moderna-COVID-19-Impfstoffe) oder nach 1 Dosis des Einzeldosis-Impfstoffs Janssen (Johnson & Johnson) COVID-19; teilweise geimpft ≥14 Tage nach Erhalt der ersten Dosis und <14 Tage nach der zweiten Dosis in einer 2-Dosis-Reihe; und ungeimpft <14 Tage nach Erhalt der ersten Dosis einer 2-Dosen-Serie oder 1 Dosis des Einzeldosis-Impfstoffs oder wenn keine Impfregisterdaten vorliegen.

Das bedeutet, das Menschen, die innert 14 Tagen nach Erhalt der Giftspritze hospitalisiert werden oder sterben, als „ungeimpft“ gezählt werden.

Eine weitere Untersuchung, die neulich für Aufsehen sorgte, ist die am 28. Juli 2021 veröffentlichte Pfizer-Studie, in der die Wirksamkeit der sogenannten mRNA-Impfung (BNT162b2) begutachtet wurde.

Einleitend vermerkt Pfizer:

„Dieser Artikel ist ein Preprint und wurde keinem Peer-Review-Verfahren unterzogen. [was bedeutet das?]. Es wird über neue medizinische Forschung berichtet, die noch ausgewertet werden muss und daher nicht als Leitfaden für die klinische Praxis verwendet werden sollte.“

Es handelt sich um eine placebo-kontrollierte, beobachterblinde, multinationale, zulassungsrelevante Wirksamkeitsstudie, bei der 44.165 ≥16-jährige Teilnehmer und 2.264 12-15-jährige Teilnehmer randomisiert 2 Dosen 30 µg BNT162b2 oder Placebo im Abstand von 21 Tagen erhielten.

Die eher kurze Schlussfolgerung von Pfizer fiel trotz der alarmierenden Befunde erstaunlich positiv aus:

„Mit einer Nachbeobachtungszeit von bis zu 6 Monaten und trotz eines allmählich abnehmenden Trends der Impfstoffwirksamkeit hatte BNT162b2 ein günstiges Sicherheitsprofil und war bei der Prävention von COVID-19 hochwirksam.“

Bei genauerem Hinschauen stellt man auch hier fest, dass äusserst fragwürdig gearbeitet wurde:

1. Nebenwirkungen: 30% der Geimpften (also praktisch jeder Dritte) verzeichnete Nebenwirkung. Gemäss der Untersuchung sind mindestens 24 % auf die mRNA-Spritze zurückzuführen. In der Kontrollgruppe lag die Zahl der Nebenwirkungen mit 14 bzw. 6% massiv tiefer.

2. Schwere Nebenwirkungen: Mehr als einer von hundert (1,2 %) der Geimpften erlitt schwere Nebenwirkungen, während es bei der Kontrollgruppe 0,7 % waren.

3. Todesfälle: Statistisch betrachtet, war die Sterblichkeit bei den Geimpften um sage und schreibe 42 % höher als bei der Kontrollgruppe; 20 zu 14 und von den 5, die nach der Kontrollphase gestorben sind, waren alle geimpft.

Anmerkung: Selbstverständlich versicherten die (nicht unabhängigen) Ermittler von Pfizer, dass tatsächlich niemand direkt an der mRNA-Spritze gestorben ist. Wäre bloss ein einziger Impftoter als solcher deklariert worden, hätte man eingestehen müssen, dass die „Impferei“ faktisch mehr Schaden als Nutzen anrichtet, denn gemäss der registrierten Todesfälle hat die Giftspritze bloss einen Patienten gerettet. (vgl. Tabelle)

Pfizer-Studie

Wenn man bedenkt, dass sogar die WHO eingestanden hat, dass ein Zusammenhang zwischen den mRNA-„Impfstoffen“ und Herzmuskelentzündungen wahrscheinlich ist (vgl. Welt) und die oben zitierte Tabelle vergleicht, erhärtet sich der Verdacht, dass die „Impferei“ mehr Schaden als Nutzen anrichtet umso mehr, da die Geimpften laut der Pfizer-Studie dreimal häufiger an einem Herzstillstand starben als die Kontrollgruppe.

Auf ein ähnliches Ergebnis kam übrigens auch Prof. Schirmacher, der Chef-Pathologe der Uni Heidelberg. Nach der Obduktion von Menschen, die binnen zwei Wochen nach der „Impfung“ gestorben waren, kam er zu dem Schluss, dass 30 bis 40 % an der Giftspritze starben. (vgl. ÄrzteZeitung)

***
Wichtiger Gastbeitrag: Unsere schlimmste Krise wäre, was die Menschen vor 150 Jahren ihr tägliches Leben nannten …
…kein elektrischer Strom, keine Kühlschränke, kein Internet, keine Computer, kein Fernsehen, keine übertriebene Strafverfolgung und kein Aldi oder Lidl.

Sie haben es auch so geschafft… sonst wären wir heute nicht hier!

Im folgenden Artikel will ich dir aufzeigen, was die drei wichtigsten Regeln sind! Nur wenn du diese kennst, haben du und deine Familie eine Chance zu überleben, wenn die Welt den Bach runter geht…

> hier weiterlesen


©2021 LEGITIM | NEWSLETTER

Vollständig geimpfte Beschäftigte im Gesundheitswesen weisen eine 251-fach höhere Viruslast auf als ungeimpfte, was beweist, dass die Covid-19-Impfung den Gesundheitszustand verschlechtert…!!!


Für uns – die Beweise – CV Geimpfte werden zu CV Supersprayern…!

Es wird immer deutlicher! Die nächste Studie der Universität Oxford zeigt:

‼️“Vollständig geimpfte Beschäftigte im Gesundheitswesen weisen eine 251-fach höhere Viruslast auf als ungeimpfte, was beweist, dass die Covid-19-Impfung den Gesundheitszustand verschlechtert…!!!

Eine bahnbrechende Vorabveröffentlichung der renommierten Oxford University Clinical Research Group, die am 10. August in The Lancet veröffentlicht wurde, enthält alarmierende Ergebnisse, die für die Einführung des COVID-Impfstoffs verheerend sind.

Die Studie ergab, dass geimpfte Personen eine 251-mal höhere Belastung mit COVID-19-Viren in ihren Nasenlöchern haben als ungeimpfte Personen.

‼️Die Impfung mildert zwar die Symptome der Infektion, ermöglicht es den Geimpften jedoch, eine ungewöhnlich hohe Viruslast zu tragen, ohne zunächst krank zu werden, was sie möglicherweise zu präsymptomatischen Superverbreitern macht.

‼️Dieses Phänomen könnte die Ursache für die schockierenden Anstiege nach der Impfung in stark geimpften Bevölkerungsgruppen weltweit sein.

‼️Die Autoren der Studie, Chau et al., wiesen unter streng kontrollierten Bedingungen in einem geschlossenen Krankenhaus in Ho-Chi-Minh-Stadt, Vietnam, ein weit verbreitetes Versagen des Impfstoffs und eine Übertragung nach.

Die Wissenschaftler untersuchten Mitarbeiter des Gesundheitswesens, die das Krankenhaus zwei Wochen lang nicht verlassen durften. Die Daten zeigten, dass vollständig geimpfte Mitarbeiter – etwa zwei Monate nach der Injektion des COVID-19-Impfstoffs (AZD1222) von Oxford/AstraZeneca – die Delta-Variante erwarben, trugen und vermutlich auf ihre geimpften Kollegen übertrugen.

‼️Mit ziemlicher Sicherheit übertrugen sie die Delta-Infektion auch auf empfängliche ungeimpfte Personen, einschließlich ihrer Patienten. Die Sequenzierung der Stämme bestätigte, dass sich die Arbeiter gegenseitig mit SARS-CoV-2 infizierten.

Dies stimmt mit den Beobachtungen von Farinholt und Kollegen in den USA überein und deckt sich mit den Äußerungen des Direktors der Centers for Disease Control and Prevention, der einräumte, dass die COVID-19-Impfstoffe die Übertragung von SARS-CoV-2 nicht verhindern können.   (…)
‼️Damit haben wir ein wichtiges Puzzleteil, das erklärt, warum der Delta-Ausbruch so gewaltig ist: Vollständig geimpfte Personen nehmen als COVID-19-Patienten teil und wirken als mächtige, Typhus-ähnliche Superverbreiter der Infektion.

Geimpfte Personen stoßen konzentrierte Virusexplosionen in ihren Gemeinden aus und heizen neue COVID-Schübe an. Geimpfte Mitarbeiter des Gesundheitswesens infizieren mit ziemlicher Sicherheit ihre Kollegen und Patienten und verursachen dadurch horrende Kollateralschäden.

Eine fortgesetzte Impfung wird dieses Problem nur noch verschlimmern, insbesondere bei Ärzten und Krankenschwestern, die sich um gefährdete Patienten kümmern.

Die Gesundheitssysteme sollten die Impfpflicht sofort aufgeben, eine Bestandsaufnahme der COVID-19-geimpften Mitarbeiter vornehmen, die gegen Delta immun sind, und die Auswirkungen der derzeit geimpften Mitarbeiter als potenzielle Bedrohung für Hochrisikopatienten und Mitarbeiter berücksichtigen.“

https://dailyexpose.co.uk/2021/08/24/oxford-university-study-finds-fully–healthcare-workers-carry-251-times-viral-load-compared-to-the-unvaccinated/

Die Impflüge – Wie Big Pharma und „Experten“ die Menschheit vergiften

Massenmedien und Pharmalobbyisten behaupten seit Jahren, dass Quecksilber in Impfungen gut für Kinder und Säuglinge sei.

Gleichzeitig sollen Vitamine uns töten können, weshalb Julia Klöckner – die Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz – es sich kurioserweise mitten in der „Corona-Krise“ zum Ziel gemacht hat, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel für den Verbraucher einzuschränken.

Darüber freut sich neben der Pharmaindustrie vor allem auch die korrupte Verbraucherzentrale, welche schon seit langem Verbote und Einschränkungen für Pflanzenstoffe fordert und ebenfalls gerade jetzt brachiale juristische Maßnahmen diesbezüglich einlegt.

  Die Lebensmittelüberwachung wird laut „Verbraucherschutz“ zukünftig also vor allem dafür sorgen, dass natürliche Vitamin C und Vitamin D Präparate vom Markt verschwinden.

Gleichzeitig werden Impfungen momentan aus allen Richtungen angepriesen – sie sollen der einzige Weg aus dieser Krise sein.

Ignoriert oder vielmehr bewusst verschwiegen wird natürlich die Tatsache, dass diese Formaldehyd, Aluminiumsalze, gentechnisch veränderte Stoffe, Quecksilber und sogar Krebszellen enthalten.

Tatsächlich prahlt die Pharmaindustrie sogar damit, dass die kommenden Corona-Impfstoffe winzige Nanopartikel enthalten werden, die folglich in der Lage seien, bis in den Zellkern vorzudringen und somit unsere DNA – also die essenziellen Informationen für den Bau und die Erhaltung unseres Körpers – beeinflussen.

Im Grunde sind die geplanten Vorgänge daher nichts anderes, als Gentechnik an lebendigen Menschen – ohne dabei die mittel- und langfristigen Folgen zu kennen, da die Injektionen nach dem stark beschleunigten Herstellungsverfahren ohne Erfahrungswerte direkt verabreicht werden sollen.

 Ein Gedanke zum Impfen
 Die Spaltung der Gesellschaft
 Der EU-Immunitätsausweis –
Die Impfpflicht durch die Hintertür
 Impfstoffe für Kinder… –
Gardasil – Gefährlicher Wahnsinn
 Fragwürdige Inhaltsstoffe in Impfungen
 Wie Ärzte mit der Gesundheit von Kindern spielen
 Das ist doch eine Verschwörungstheorie!
 Studien und Informationen verschwinden täglich
 Wie argumentieren die Impfstoffschieber
 Die COVID-RNA-Impfstoffe
 Andersdenkende werden diffamiert –
Eine freie Impfentscheidung
 Wer hinterfragt, wird zum Schweigen gebracht –
Hilf uns – Du bist wichtig!

⬇️
https://schoepferinsel.com/impfluege/

#Impfungen #Pharmaindustrie #Verbraucherzentrale #Vitamine #Nahrungsergänzungsmittel #Medien #Zensur #Freiheitsrechte