Deutschlands Vertragsärzte wollen raus aus der Endlosschleife der Corona-Maßnahmen.

KBV-Vorstand fordert: Alle staatlichen Corona-Maßnahmen aufheben! 17 September, 2021


Die KBV sendet eine klare Botschaft an die Politik: Da sich alle Bürger mittlerweile gegen COVID-19 impfen und schützen könnten, gehörten sämtliche Restriktionen aufgehoben, heißt es auf der Vertreterversammlung.
Berlin. Deutschlands Vertragsärzte wollen raus aus der Endlosschleife der Corona-Maßnahmen. „Wenn eine Impfpflicht nicht gewollt ist – und ich will sie auch nicht –, dann gibt es politisch nur eine Alternative: Die Aufhebung aller staatlich veranlassten Restriktionen“, sagte der stellvertretende Vorstandschef des Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Dr. Stephan Hofmeister, auf der Vertretersammlung am Freitag in Berlin.


Solange nicht alle Bundesbürger gegen COVID-19 geimpft werden konnten, seien einige „schwere und belastende Einschnitte für alle“ gut zu begründen gewesen, sagte Hofmeister. „Jetzt nicht mehr.“
Jeder, der sich mit einer Impfung schützen wolle, könne das mittlerweile problemlos tun. Daher liege es nicht mehr in der Verantwortung des Staates, sondern „in der individuellen Verantwortung jedes und jeder Einzelnen“, setzte der KBV-Vize hinzu.
„Schluss mit Gruselrhetorik“
Die Impfung sei vor allem eine „Entscheidung für die eigene Gesundheit“, sagte Hofmeister. Das müsse die Politik auch kommunizieren.

Umfragen zeigten, dass sich manche Menschen aus Protest gegen politischen Druck nicht impfen ließen. Daher müsse „Schluss sein mit Gruselrhetorik und Panikpolitik“. Beides seien schlechte Ratgeber.
Auch KBV-Chef Dr. Andreas Gassen rief zu „etwas mehr Rationalität“ in der Corona-Debatte auf. „Nach anderthalb Jahren im Krisenmodus brauchen wir endlich eine rationale Diskussion.“ Diese dürfe nicht auf Grundlage von Vermutungen und Befürchtungen geführt werden, sondern müsse sich an Fakten orientieren. Inzwischen wisse man etwa faktengestützt, dass eine „Null-COVID-Strategie“ nirgendwo funktioniere.


Gassen rief dazu auf, sich im Rahmen der Impfkampagne auf ungeimpfte Erwachsene zu konzentrieren, die grundsätzlich impfwillig seien. Dadurch lasse sich eine möglichst breite Grundimmunisierung erreichen, „bevor ohne wissenschaftliche Grundlage ungezielt ein drittes Mal geimpft werde“, spielte Gassen auf die Diskussion um Booster-Impfungen an.
„Impfen ist kein Freibier“
Das Gremium, das über den Sinn von Auffrischimpfungen zu befinden habe, sei die Ständige Impfkommission (STIKO), betonte Gassen. „Eine Impfung ist kein Freibier, sondern eine medizinische Maßnahme und muss auch als solche behandelt werden.“ Auch KBV-Vize Hofmeister warnte davor, die Mitglieder der STIKO zu gängeln. „Diese Art von Druck ist unlauter und gefährlich.“


Die Vorsitzende der Vertreterversammlung Dr. Petra Reis-Berkowicz forderte die Politik auf, eine „klare“ Impfquote zu benennen, ab der die pauschalen Corona-Maßnahmen beendet werden. Auf diese Weise würde auch ein Anreiz gesetzt, bislang impfunwillige Menschen vom Impfen zu überzeugen.
Bei diesen Menschen handele es sich im Übrigen nicht bloß um „Impfzauderer“, gab die Ärztin zu bedenken. „Manche haben schlichtweg Angst oder sehen keine Notwendigkeit, sich impfen zu lassen.“

https://www.aerztezeitung.de/Politik/KBV-Vorstand-fordert-Alle-staatlichen-Corona-Massnahmen-aufheben-422893.html

Hier mal hunderte von interessanten Berichten für alle „Ich lass mich gerne mal für ne Bratwurst pieksen…“ Versuchskarnickel: https://t.me/Impfschaden_D_AUT_CH

Hier mal hunderte von interessanten Berichten für alle „Ich lass mich gerne für ne Bratwurst oder Döner pieksen…!“ Versuchskarnickel:

https://t.me/Impfschaden_D_AUT_CH

Um es gleich zu sagen, Sie lesen meine Meinung. Prüfen Sie die Sachverhalte selbst und kommen sie endlich aus dem Quark, legen Sie Ihre Lethargie ab. Wir sind nur max. 5% Aktive die handeln und 45% die könnten, der Rest hat demnächst keine Probleme mehr.

Blind für die Erkenntnis, dass das „Alte“ bereits weg ist. Da nur das geschieht, was wir zulassen, wird über die Massensteuerung beständig die Bevölkerung im Glauben gehalten nichts tun zu können und so in der abwartenden Reaktion auf die Ereignisse sich in abgestufter Bestandswahrung bis hin im suiziden Verhalten der Corona-Zombies zu verharren, um das gewohnte Umfeld zu erhalten.

Erst ignorieren Sie dich, dann diffamieren Sie dich, dann bekämpfen Sie dich und dann sind Sie weg…!

Der Informationsdruck faktenbasierter Inhalte steigt beständig an, so dass die Desinformationskampangen der BRD-Regierung zu einem surrealen Theater mutieren, das wäre dann aber auch die einzig reale Mutation. Es ist ein unwirklicher Zustand, Politiker live über eine Pandemie reden zu hören, in der Sie Inzidenzwerte und Studien als Argumentation für notwendige Pandemiemaßnahmen benutzen, um dann auf die überlasteten Intensivstationen der Krankenhäuser hinzuweisen, während auf dem Schreibtisch die Fakten liegen, das massiv Krankenhäuser geschlossen werden, die Inzidenzwerte ein Fake sind, die Studien nicht das Papier wert sind und die Pandemie sich als taktisches Instrument herausstellt, um ein bereits schon umgekipptes Finanzsystem neu zu starten. Ein Finanzsystem, das auf Täuschung und rücksichtsloser Ausbeutung beruht, deren Regelwerk (Kommerz) nichts weiter als kabbalistischer Dreck ist, der in seiner Funktionalität sichtbar gemacht wurde.

Der Großteil der auch desinformierten Sachbearbeiterebene erhält noch Geld, um die Insolvenzabwicklung der BRD zielgerichtet abwickeln zu können, ansonsten ist der Laden bankrott.

Ich habe festgestellt, dass die schriftliche Forderung zur Richtigstellung des Personenstand, deren Mißbrauch die Ausbeutung ermöglicht nicht an die Sachbearbeiter weitergegeben wird, noch nicht einmal in den digitalen Akten vermerkt wird. Erst auf Nachfrage, wenn der Sachbearbeiter verdutzt erklärt, das kein Eingang der Schreiben verzeichnet ist stellt sich heraus, das die Sachbearbeiter unwissend gehalten werden. Denn der negative Sachverhalt des Personenstandsbetrugs betrifft die Sachbearbeiter selbst. Ich stelle dazu den Auszug eines Musterschreiben ein und Sie können sich selbst ein Bild machen.

Mit dem Wissen, daß die tatsächliche Sterberate der gekeulten Bevölkerung wesentlich höher zu sein scheint, als wie in den offiziellen Verlautbarungen dargestellt werden und der Zusammenhang zwischen direkter Wirkung der „Impfung“ und dem Tod vieler Kinder, junger Menschen und Senioren hergestellt wird, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Land auf und Land ab, das „Sport frei“ ertönt.

Dieses Kippmomentum baut sich rasant auf und kann nicht mehr gestoppt werden, so dass die panischen Bemühungen der Kabbalisten ihre Agenda 2030 im Great Reset umzusetzen in die Eskalationsstufe abdriften und gleichzeitig die weltweite Ereignisdichte der Korrekturmaßnahmen zunehmen, so das ein fulminanter Lockdown der Kabbalisten erwartet werden darf.

Die Schlinge wurde gelegt und zugezogen, so dass der Spielraum der Big Tec Pharma/Globalisten/Kabbalisten nur noch in einem begrenzten Gebiet und eingeschränkten Gültigkeitsbereich der Finanzströme stattfindet. Das kratzen am Hals ist jetzt „hautnah und gefühlsecht“ spürbar…!

In den USA zeichnet sich folgendes Bild ab:

Der gigantische Wahlbetrug der Democrats (Linken) ist gerichtsfest festgestellt und die Gerichte verweigern sich der Strafverfolgung.

Die kriminelle Fiktion einer Pandemie mit dem in Verkehr bringen tödlicher bis schwerste gesundheitsschädigende Wirkungen verursachender gen-verändernder Substanzen ist gerichtsfest dokumentiert und manifestiert sich in der öffentlichen Wahrnehmung.

Die katastrophale Einwanderungspolitik der Democrats (Linken) ist zu einem die Wirtschaft und Gesellschaft destabilisierenden Faktor geworden.

Das Märchen 9/11 mit in die Türme einfliegenden, von Hobbypiloten gesteuerten Jumbojets wird korrigiert.

Die Democrats (Linke, Antifa) werden zum Feindbild in der öffentlichen Wahrnehmung.

Der ungedeckte US-Dollar wird aus dem Rennen genommen und der neue gedeckte US-Dollar liegt bereit.

Das Militär positioniert sich hinter dem legitimierten US-Präsidenten Trump!

Die Menschen werden totalitären Maßnahmen, der in der Selbstermächtigung handelnden Politikern ausgesetzt und sterben an den direkten und indirekten Folgen.

Die bestehende handelsrechtliche Staatssimulation mit einem korrupten Parteiensystem wird als zukünftige Staatsform obsolet.
In der BRD zeichnet sich folgendes Bild ab:

Der gigantische Wahlbetrug der Demokraten (alle Glaubensrichtungen im Bundestag vertretender Parteien) ist gerichtsfest festgestellt und die Gerichte verweigern sich der Strafverfolgung.

Die kriminelle Fiktion einer Pandemie mit dem in Verkehr bringen tödlicher bis schwerste gesundheitsschädigende Wirkungen verursachender gen-verändernder Substanzen ist gerichtsfest dokumentiert und manifestiert sich in der öffentlichen Wahrnehmung.

Die katastrophale Einwanderungspolitik der Demokraten (alle Glaubensrichtungen im Bundestag vertretender Parteien) ist zu einem die Wirtschaft und Gesellschaft destabilisierenden Faktor geworden.

Die Demokraten (alle Glaubensrichtungen im Bundestag vertretender Parteien) werden zum Feindbild in der öffentlichen Wahrnehmung.

Der ungedeckte Euro wird aus dem Rennen genommen und die neue gedeckte Deutsche Mark liegt bereit.

Das Militär sichert die Position der Interims-Regierung.

Die Menschen werden totalitären Maßnahmen, der in der Selbstermächtigung handelnden Politikern ausgesetzt und sterben an den direkten und indirekten Folgen. Die bestehende handelsrechtliche Staatssimulation mit einem korrupten Parteiensystem wird als zukünftige Staatsform obsolet.
Es sind offensichtlich identische Abläufe deren Showdown zeitlich angeglichen wird und der Startschuß ist die Währungsumstellung, die für die Kabbalisten die Falltür öffnet…!

https://volldraht.de/politik/58-deutschland/5033-8-glasen-das-ende-der-wache-brd-organisiertes-verbrechen-kommt-die-dm-mark-im-september

OCLA-Forscher Dr. Denis Rancourt und mehrere andere kanadische Wissenschaftler haben einen offenen Brief verfasst, um diejenigen zu unterstützen, die sich gegen den COVID-19-Impfstoff entschieden haben…!

Ein verbaler Arschtritt für die Covidioten und Maskenhirnis…!!! Ein offener Brief an die Ungeimpften OCLA-Forscher Dr. Denis Rancourt und mehrere andere kanadische Wissenschaftler haben einen offenen Brief verfasst, um diejenigen zu unterstützen, die sich gegen den COVID-19-Impfstoff entschieden haben…!

Unverantwortlich: Die kriminelle Vereinigung STIKO – Impfempfehlung für Schwangere und Stillende Fehlgeburtsrate von 81,8 Prozent…!!!

Genozid an Ungeborenen: STIKO empfiehlt Corona-Impfung für Schwangere und Stillende

Genozid an Ungeborenen: STIKO empfiehlt Corona-Impfung für Schwangere und Stillende

Unverantwortlich und kriminell: STIKO-Impfempfehlung für Schwangere und Stillende

Der Impfwahn nimmt hierzulande immer skurrilere Ausmaße an. Geimpft wird inzwischen alles, was zwei Beine hat und atmet. Nach rüstigen Senioren und kerngesunden Jugendlichen sollen laut STIKO-Empfehlung nun auch schleunigst Schwangere und Stillende an die Nadel. Dass Studien eine Fehlgeburtsrate von annähernd 82% bei schwangeren geimpften Frauen belegen, wird geflissentlich ignoriert.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat sich dafür ausgesprochen, auch Schwangere und Stillende gegen das Coronavirus zu impfen. Für Schwangere gelte die Empfehlung ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel. Bisher hatte die Ständige Impfkommission (STIKO) die generelle Impfung in der Schwangerschaft nicht empfohlen. Laut einem Beschlussentwurf des Gremiums sollten sich demnach nun doch werdende Mütter sowie Stillende mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs vor dem Coronavirus schützen.

Ungeimpfte Schwangere sollte sich allerdings ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel impfen lassen. Dem Robert-Koch-Institut (RKI) zufolge hat die STIKO in den vergangenen Wochen die vorliegenden Daten zu einer Corona-Impfung in der Schwangerschaft einer Nutzen-Risiko-Bewertung unterzogen. Dabei geht es sowohl um Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe für Schwangere und ungeborene Kinder, als auch um einen möglichen schweren Verlauf einer Corona-Erkrankung in der Schwangerschaft.

Karl Lauterbach begrüßte die Entscheidung unmittelbar nach Bekanntwerden im Kurznachrichtendienst Twitter. Die Gefahren einer Corona-Infektion seien für Mutter und Kind angeblich zu groß, um auf eine Impfung zu verzichten. meint der SPD-Politiker.

Der Beschlussentwurf der STIKO-Empfehlung muss nun noch in ein sogenanntes Stellungnahmeverfahren mit den Bundesländern und beteiligten Fachkreisen, ist also noch keine endgültige Empfehlung. Der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) meldete sich ebenfalls zu Wort und appellierte an schwangere und stillende Frauen:

“Auch schwangere und stillende Frauen haben nun eine klare Empfehlung zur Impfung. Das bedeutet nach vielen Monaten mit vielen offenen Fragen nun endlich wissenschaftlich begründete Gewissheit. Fragen Sie Ihren Arzt. Lassen Sie sich impfen. Sie schützen sich und Ihr Kind.”

Ärzte konnten auch bislang schon Schwangere impfen, die STIKO-Empfehlung schloss aber bisher nur Schwangere mit Vorerkrankungen und einem daraus resultierenden hohen Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung oder mit einem erhöhten Ansteckungsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände ein.

Dass eine Corona-Impfung bei Schwangeren generell mit erheblichen Risiken verbunden ist, fand die Ständige Impfkommission im Übrigen nicht erwähnenswert. Erst kürzlich erschien im renommierten “New England Journal of Medicine” eine Studie, die eine Fehlgeburtsrate von 81,8 Prozent bei geimpften schwangeren Frauen belegt. Von insgesamt 127 untersuchten Teilnehmerinnen, verloren 115 in Folge einer Corona-Impfung ihr ungeborenes Kind. Dass die STIKO ungeachtet dessen dennoch die Impfung von Schwangeren empfiehlt, verdient das Prädikat „besonders kriminell”.

Quelle: https://www.anonymousnews.org/2021/09/10/stiko-empfiehlt-corona-impfung-fuer-schwangere-und-stillende/

Wir bekommen euch ALLE…:

Ungeimpfte werden gebrandmarkt – Deutschland bewegt sich auf gefährlichen Gleisen geradewegs auf eine Wiederholung der Geschichte zu. Ungeimpfte werden nun offen markiert und ausgegrenzt…!!!

Es eskaliert weiter ‼️ „Liebe Befürworter dieser Regierungsmaßnahmen wie 2G, 3G, kostenpflichtige Tests usw.! Nur mal zum nachdenken: Den Ungeimpften wird jetzt nachgesagt, dass diese euch in Gefahr bringen. Doch hatte man euch versprochen, dass ihr nach dem zweiten Pieks geschützt sein werdet, dass ihr eure Freiheit wieder bekommt, dass ihr wieder reisen dürft, usw. […]

Der Mensch ist keine Bedrohung, sondern eine Bereicherung…!

Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast.
Marcus Aurelius, röm. Kaiser, 121-180

Liebe Leserinnen und Leser

Kürzlich stolperte ich nochmals über den Artikel «Der globale Staatsstreich» von Michel Chossudovsky. Den Text hatte ich bereits vor bald einem Jahr gelesen. In diesem beschrieb der kanadische Ökonom und Gründer der Online-Zeitung Globalresearch.ca die Corona-Politik schon letztes Jahr als einen «Akt der wirtschaftlichen Kriegsführung» gegen die Mittelklasse und die ärmeren Schichten. Chossudovsky sah von Anfang an, dass die Covid-19-«Pandemie» eine Zäsur darstellt.

Er sprach von der grössten Vermögensumverteilung von unten nach oben in der Geschichte der Menschheit. In der Politik der «Pandemiemanager» erkannte er allerlei Bestandteile einer sorgfältig nachrichtendienstlich geplanten Operation mit dem Ziel, global einen autoritären Staat zu errichten. Ein Staat, der jede Form des Widerstands genauso verbietet wie «Liebe und Leben». Bestandteil dieses Autoritarismus sind für Chossudovsky auch das Impfprogramm und die digitalen Pässe, von deren künftiger Einführung er sprach.

Mehreren Bekannten empfahl ich letztes Jahr, den Text Chossudovskys zu lesen. Einige meinten daraufhin, dass der kanadische Ökonom ein Spinner sei. Sie nahmen den Inhalt nicht ernst. Inzwischen sind rund 10 Monate vergangen und der «Pandemie»-Irrsinn geht in die nächste Runde. Chossudovskys Analyse könnte kaum aktueller sein.

Vieles von dem Bild, das Chossudovsky zeichnete, ist nun noch deutlicher in der realen Corona-Politik zu sehen. Einiges wurde vor mehreren Monaten noch als «Verschwörungstheorie» abgestempelt – man danke an das Impfobligatorium, die Segregation im öffentlichen Leben und so weiter. Am kommenden Mittwoch wird die Schweizer Regierung die Zertifikatspflicht voraussichtlich noch ausdehnen und die Impf-Apartheid weiter vorantreiben.

Eine Massnahme, die hoffentlich noch mehr Menschen aufwecken wird. Dadurch wird das Vertrauen in die Regierung weiter sinken. Vereinzelte Geimpfte mögen die Zertifikatserweiterung momentan noch befürworten. Sie werden bald genug haben. Spätestens dann, wenn sie wieder als Ungeimpfte gelten – ein Blick nach Israel genügt (wir berichteten). Auch die Geimpften haben schliesslich nicht vor, ein Dauer-Impf-Abo zu lösen.

Der politische Zusammenbruch kommt dann, wenn der Glaube der Bürger, dass die «Regierung sich um Sie kümmert», verloren gegangen ist. Das schreibt Dmitry Orlov in seinem Buch «Die Lehre vom Kollaps». Der politische Zusammenbruch wird wohl kaum noch aufzuhalten sein. Mittlerweile sehen selbst viele meiner Bekannten, die vor einem Jahr noch Vertrauen in die Regierung und Chossudovsky für einen Spinner gehalten hatten, dass hier etwas schiefläuft.

Doch in der Zwischenzeit gilt es alle Hebel in die richtige Richtung zu lenken, dass nicht noch mehr zerstört wird. Orlov sieht im sozialen und kulturellen Zusammenbruch die grössten Gefahren. Diese führen schliesslich dazu, dass der Glaube an die Mitmenschen und letztlich an die Menschlichkeit verloren geht. Soweit darf es nicht kommen.

Ich bin überzeugt: Soweit wird es nicht kommen. Denn die systematische Zerstörung des Mitgefühls, der Liebe, der Achtsamkeit, ja des Menschlichen schlechthin wird nicht gelingen. Dies, obwohl die «Pandemie»-Manager seit Monaten genau darauf abzielen. Doch der Mensch wird immer eine Bereicherung und keine Bedrohung bleiben. Das «Liebe und Leben»-bloss-noch-mit-Zertifikat-Regime führt letztlich in die Sackgasse. Denn all dies widerspricht diametral der Conditio humana. «Das Mitgefühl mit anderen Geschöpfen ist es, was den Menschen erst wirklich zum Menschen macht», das wusste bereits Albert Schweitzer. Das Mitgefühl wird man uns niemals nehmen können.

TIPP: Geht am Montag zum Arzt und meldet nach fast 2 Jahren erfundenem Virus-Cocolores euer BURNOUT-SYNDROM an und macht erst mal 3-6 Monate Pause…ENTZIEHT DIESEM LÜGENSYSTEM DIE EXISTENZGRUNDLAGE – DAS GELD, DENN ANDERS GEHT ES NICHT !!! Und hier noch eine persönliche Empfehlung an den Hinterlader Spahn: STECK DIR DAS FUCKzin und deine MASKEN TIEF IN DEN @RSCH…!!! 👊😉🥳😎👊

TIPP: Geht am Montag zum Arzt und meldet nach fast 2 Jahren erfundenem Virus-Cocolores euer BURNOUT-SYNDROM an und macht erst mal 3-6 Monate Pause…!!! ENTZIEHT DIESEM LÜGENSYSTEM DIE EXISTENZGRUNDLAGE – DAS GELD, DENN ANDERS GEHT ES NICHT !!! Und hier noch eine persönliche Empfehlung an den Hinterlader Spahn: STECK DIR DAS FUCKzin und deine MASKEN […]

Bilder Download zum Thema Corona PLandemie…!

Epoch Times: Wie betrachten Sie aus Ihrer Praxiserfahrung die Notwendigkeit für eine Auffrischungsimpfung von Pflegebedürftigen und Pflegekräften? Was sollten die Impfwilligen über die Booster-Impfung aus Ihrer Sicht wissen?

Möller, Snurawa: Wir von Pflege für Aufklärung haben in den ersten Monaten erschreckend viele Zuschriften über Todesfälle und schwere Komplikationen gerade in Pflegeheimen bekommen. Und wir sehen dies selber in der täglichen Praxis. In den Mainstream-Medien werde sie absichtlich verschwiegen. In den Krankenhäusern werden meistens Impfstatus oder Komplikationen nicht in der Anamnese aufgenommen. In einigen Häusern wird es getan, jedoch werden auch nicht alle Fälle gemeldet beziehungsweise in die Therapie mit eingebunden. Es scheint fast so, als hätten Pflegekräfte und Ärzte, die sonst gewohnt sind, genau in ihrer Arbeit hinzuschauen, plötzlich auf mysteriöse Weise einen Schalter umgelegt und klare Fakten ignoriert.