Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill: Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden…!!!


Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dolores Cahill:


Warum COVID-19 Geimpfte Monate nach der mRNA-Impfung sterben werden.

Die irische Immunologin und Molekularbiologin Prof. Dr. Dolores Chahill [1] erklärt im Video anhand der Studie “Immunisierung mit SARS-Coronavirus-Impfstoffen führt nach Injektion mit wildem SARS-Virus zu schwerer Immunerkrankung der Lungen“ [2], warum mRNA-Impfstoffe mit extremen Risiken verbunden sind.
Wenn die Geimpften einige Monate nach der Impfung mit wilden Coronaviren in Kontakt kommen, wird ihr Immunsystem in vielen Fälle mit einem tödlichen Zytokinsturm reagieren. Dies weil die Impfstoff-mRNA die Körperzellen gentechnisch so modifiziert, dass sie das Spike-Protein des Coronavirus produzieren. Wenn später ein neues Coronavirus das Immunsystem aktiviert, erkennt es die selbst produzierten Spike-Proteine als Gefahr und startet einen Grossangriff gegen die eigenen Körperzellen. Als Folge erleiden die Geimpften einen septischen Schock mit multiplem Organversagen, was in der Regel mit dem Tod endet.

Die französische Genetikerin Dr. med. Alexandra Henrion-Caude (ehem. Direktorin des nationalen Instituts für Gesundheit und medizinsische Forschung, Inserm) [3] fordert: Die Öffentlichkeit muss vor der Impfung über die lebensgefährlichen Risiken der mRNA-Impfstoffe für Senioren aufgeklärt werden. Sie verweist auf die Schlussfolgerungen aus der Studie “Informierte Einwilligung der Teilnehmer an der COVID-19 Impfstoff-Studie zum Risiko einer Verschlimmerung der klinischen Erkrankung” [4] und deren klinische Implikationen: Das spezifische und signifikante Risiko von COVID-19-Antikörper abhängiger Abwehrverstärkung (Antibody-dependent enhancement, ADE) hätte den Versuchspersonen offengelegt werden müssen – sowohl jenen, die sich derzeit in Impfstoff-Studien befinden, wie auch jenen, die für die Studien rekrutiert werden.

Ebenso müssen die zukünftigen Patienten nach der Zulassung des Impfstoffs aufgeklärt werden. Diese Offenlegung muss an prominenter Stelle und unabhängig erfolgen, um den Standard der medizinischen Ethik für das Verständnis und eine informierte Einwilliung der Patienten zu erfüllen.

mRNA-Impfungen schützen nicht vor Coronaviren, sondern machen sie zu einer tödlichen Gefahr! Es gilt also zu klären, ob sich hinter dem Begriff “Impfstoff” ein biologisches Waffensystem verbirgt. In jedem Fall werden die Impfstoff-Hersteller, die WHO und ihre Ableger in den nationalen Behörden versuchen, die Nebenwirkungen (aus militärischer Sicht: Hauptwirkungen) der mRNA-Impfung auf ein mutiertes Virus abzuschieben.

Die Pandemie-Macher werden die infolge der mRNA-Impfung Verstorbenen zu COVID-21-Toten umdeuten. Dies gilt es durch Autopsien zu verhindern – denn die Impf-Opfer sollen ihnen als Rechtfertigung für knallharte Massnahmen dienen sowie für eine extreme Massen-Panik, die sie via Massen-Medien zu schüren wissen. Ihr Ziel – durch Zwangsimpfungen die Zahl der Toten zu maximieren – wird in seiner ganzen Skrupellosigkeit erkennbar.

Für die Pandemie-Macher ist es zugleich von strategischer Bedeutung, die Kontrollgruppe der Ungeimpften zu eliminieren – und dies möglichst schnell. Andernfalls würde rasch erkennbar, dass nur Geimpfte sterben. Deshalb sollen alle, die sich den hoch riskanten mRNA-Impfstoff nicht spritzen lassen, isoliert und als “Gefährder” in Quarantäne-Lager deportiert werden.

Nun wird klar, warum Bill Gates im Juni 2020 mit einem hämischen Grinsen ankündigte: “Das nächste Virus wird Aufmerksamkeit erregen” – und warum Michael Ryan als Direktor des “Notfallprogramms” der WHO am 30. März 2020 Massen-Deportationen in Corona Quarantäne-Lager ankündigte: «Wir müssen in die Häuser eindringen und Mitglieder Eurer Familien mitnehmen».

EINES VORWEG: Es ist jedem selbst überlassen, ob er am größten und schlimmsten DNA-EXPERIMENT IN DER MENSCHHEITSGESCHICHTE (ugs. Covid19-Impfung) freiwillig teilnehmen möchte oder nicht…doch wenn dieser DRECK OHNE NOT an unschuldigen KINDERN ausprobiert werden soll, HAT JEDER NOCH SELBST DENKENDE MENSCH MIT SEELE UND EMPATHIE (einfach Gugln) DIE HEILIGE PFLICHT, GEGEN DIESEN WAHNSINN AUFZUSTEHEN UND DAGEGEN ZU KÄMPFEN…DENN DAS INJIZIERTE GIFT WIRD ERST IN EINIGEN MONATEN SEINE GEWOLLTE WIRKUNG ENTFALTEN !!! Hier die deutsche Übersetzung des Beipackzettels vom Astra-Zeneca Impfstoff…wer sich die Brühe jetzt noch injizieren lässt, muss entweder LEBENSMÜDE sein oder wird direkt oder indirekt dazu gezwungen wie die „hochaltrigen“ (neuer Begriff der Qua Politlobbyisten) Menschen in den Altersheimen !!! Sie verwenden Zellen von menschlichen Föten und von Schimpansen…!!! Auch jeder andere experientelle Impfstoff wird NIE meinen Körper erreichen, denn ich bin mir für diese MENSCHENVERSUCHE DES PHARMAKARTELL ZU SCHADE !!! Auf der Grundlage eines NICHT NACHGEWIESENEN „Virus“ wurde von einem Dr. Drosten ohne Doktorarbeit ein PCR-Test entwickelt, der KEINE Viruserkrankung labortechnisch zuverlässig nachweisen kann, also faktisch dafür völlig ungeeignet ist…!!! Dieser Dr. Drosten lag schon bei der Schweine- und Hühnergrippe völlig daneben…!!! Dann gibt es noch diesen Dramaturgen und Tierveterinär Wieler, der im Mainstream-TV im Panikmodus seine hanebüchenen Weisheiten zum Besten gibt…!!! Hunderte von ECHTEN Virologen und Ärzten WELTWEIT widerlegen STÄNDIG diese grenzdebile Panikmache dieser von der Gates-Foundation gesponserten „Spezialisten“…was braucht Ihr noch, um endlich mal aufzuwachen?!! Es folgt gleich ein zweites Video einer Frau, die mit dem Biontech-Pfizer Impfstoff geimpft wurde und sehr ähnliche Symtome hat…wollt ihr wirklich die Laborratten des Rockefeller Pharmakartell.com werden ?!! +++ BITTE MIT QUELLENANGABE ( www.PHARMAKARTELL.com ) TEILEN UND VERBREITEN – ERLAUBNIS HIERMIT FÜR ALLE BLOGBEITRÄGE AUSDRÜCKLICH ERTEILT !!! © 2021 +++

‼️Impfstoff von AstraZeneca senkt die „angeborene Immunabwehr“ des Menschen, der Verdacht auf eine bewusste Vernichtung der Bevölkerung durch genbasierte Impfstoffe erhärtet sich…!!?‼️

‼️Impfstoff von AstraZeneca senkt die „angeborene Immunabwehr“ des Menschen‼️Verdacht auf bewusste Vernichtung der Bevölkerung durch genbasierte Impfstoffe erhärtet sich! Beginn Videozeit 37:12 / 59:56 Forscher der Uni Ulm aus dem Fachbereich „Gentherapie“ kommen in ihrem Preprint zu der Schlussfolgerung, dass jede Menge Proteinverunreinigungen im Impfstoff von AstraZeneca durch den Herstellungsprozess enthalten sind. Kekule: Für so […]

So stirbst DU ganz schnell oder ganz langsam an der Covid Impfung…!!! Die amerikanische Ärztin Dr. Sherry Tennpenny analysierte den Impfstoff ganz genau…!

EINES VORWEG: Es ist jedem selbst überlassen, ob er am größten und schlimmsten DNA-EXPERIMENT IN DER MENSCHHEITSGESCHICHTE (ugs. Covid19-Impfung) teilnehmen möchte oder nicht…doch wenn dieser DRECK OHNE NOT an  unschuldigen KINDERN ausprobiert werden soll, HAT JEDER NOCH SELBST DENKENDE MENSCH MIT SEELE DIE HEILIGE PFLICHT, GEGEN DIESEN WAHNSINN AUFZUSTEHEN UND DAGEGEN ZU KÄMPFEN…DENN DAS INJIZIERTE […]

Der große Corona-Schwindel – Wie erwartbare Sterbefälle und Krankenhausbelegungen zur COVID-19-Notlage erklärt werden!

Wie erwartbare Sterbefälle und Krankenhausbelegungen zur COVID-19-Notlage erklärt werden!

Höhere Sterbefallzahlen im Vergleich zu den Grippesaisons der Vorjahre sowie die drohende Überlastung des Gesundheitssystems in Deutschland sind auf demografische Veränderungen der Gesellschaft zurückzuführen und nicht auf COVID-19. Dies zeigt ein Vergleich von Sterberaten sowie eine Analyse der Krankenhausbelegungstage.

KARSTEN MONTAG, 24. Mai 2021

In seiner wöchentlichen Berichterstattung vom 21. Mai 2021 meldete das Robert Koch-Institut (RKI) 83.602 Todesfälle aufgrund von COVID-19, davon über 74.000 allein in der Grippesaison 2020/21. Diese Zahlen, die in den Medien ständig wiederholt werden, klingen sehr bedrohlich. Im Kontrast dazu sollen laut RKI in der Grippewelle 2017/18 schätzungsweise 25.000 Menschen an Influenza verstorben sein.

Damit erscheint auf den ersten Blick COVID-19 in Deutschland gut dreimal so gefährlich wie die saisonale Grippe. Doch vergleicht man den wöchentlichen Verlauf sowie die Höhe der Sterberaten während der Grippesaison 2020/21 mit den Vorjahren, erkennt man keine sonderlichen Abweichungen, außer dass der Höhepunkt der Todesfälle 2020/21 um die Jahreswende zu verzeichnen war, während dieser in den vorangegangenen Saisons erst im Frühjahr auftrat.

Abbildung 1: (für größere Anzeige hier klicken) Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union. Um demografische Veränderungen einzubeziehen, wurden in dieser Darstellung die Sterbefälle der Altersgruppen je Größe der Altersgruppe (Sterberate) pro Woche berechnet und aufaddiert.

Tatsächlich sind in der Grippesaison 2020/21 in Deutschland in der Summe über alle Altersgruppen weniger Menschen im Verhältnis zur Größe ihrer jeweiligen Altersgruppe verstorben als in der Grippesaison 2017/18.

Wo kommen die über 74.000 Corona-Toten in der Grippesaison 2020/21 her?
Betrachtet man die Anzahl der jährlichen Sterbefälle in Deutschland, ist zu erkennen, dass diese seit der Jahrtausendwende mit leichten Schwankungen zunimmt.

Abbildung 2: (für größere Anzeige hier klicken) Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union

Der Grund für die vermehrten Todesfälle steht jedoch nicht im Zusammenhang mit gefährlicheren Krankheiten oder anderen äußeren Umständen, sondern liegt ganz einfach in der Tatsache begründet, dass unsere Gesellschaft immer älter wird und die Lebenserwartung sich nicht grenzenlos steigern lässt.

Abbildung 3: (für größere Anzeige hier klicken) Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union

Verbesserte Lebensumstände, eine gesündere Lebensweise und Fortschritte in der Medizin haben insbesondere im 20. Jahrhundert zu einer Steigerung der Lebenserwartung geführt. Seit Anfang der 2010er Jahre steigt die durchschnittliche Lebenserwartung jedoch nicht mehr in dem Maße an wie in den Jahrzehnten zuvor. Gleichzeitig wächst die Gruppe der über 80-jährigen aufgrund geburtenreicher Jahrgänge Ende der 1930er und Anfang der 1940er Jahre derzeit deutlich stärker an als noch vor wenigen Jahren.

Das Risiko, an typischen Alterskrankheiten oder akuten Atemwegserkrankungen in Kombination mit diesen Alterskrankheiten zu versterben, ist im Alter deutlich höher als in jüngeren Jahren. Daher kann es passieren, dass bei steigendem Anteil der über 80-jährigen die Anzahl der Sterbefälle anwächst, ohne dass im Verhältnis zur Größe der jeweiligen Altersgruppe mehr Menschen versterben. Dies lässt sich gut anhand des Vergleichs der Grippesaison 2017/18 mit dem Vergleichszeitraum 2020/21 darstellen.

Abbildung 4: Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union

Deutlich zu erkennen ist die höhere Anzahl der Sterbefälle in der Gruppe der über 80-jährigen in der Grippesaison 2020/21 im Verhältnis zum Vergleichszeitraum 2017/18. In Summe über alle Altersgruppen sind es über 30.000 Todesfälle mehr.

Da jedoch die Gruppe der über 80-jährigen in der Zeit zwischen den Vergleichszeiträumen stark angewachsen ist, kann man die beiden Saisons nur angemessen vergleichen, wenn man die Anzahl der Sterbefälle der Altersgruppen mit der Größe der jeweiligen Altersgruppen ins Verhältnis setzt. Was man dann erhält, sind die Sterberaten je Altersgruppe, und diese zeichnen ein vollkommen anderes Bild.

Abbildung 5: Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union. Da die offiziellen Bevölkerungszahlen für 2021 noch nicht vorliegen, wurde zur Berechnung der Sterberate in der Saison 2020/21 eine Bevölkerungsprognose des Statistischen Amtes der Europäischen Union verwendet.

Tatsächlich sind die Sterberaten in allen jüngeren Altersgruppen annähernd gleich geblieben und in der Altersgruppe der über 80-jährigen sogar gesunken. Man kann also feststellen, dass die COVID-19-Pandemie in der Grippesaison 2020/21 milder verlaufen ist als die saisonale Grippe 2017/18, obwohl die Anzahl der Sterbefälle höher ausfällt. Die COVID-19-Pandemie in Deutschland ist daher bisher nicht gefährlicher als saisonale Grippewellen, wenn man die demografischen Veränderungen berücksichtigt.

Und noch etwas ist auffällig. Wenn in der Grippesaison 2017/18 gemäß RKI 25.000 Menschen an Influenza verstorben sein sollen und 2020/21 die Anzahl der Sterbefälle mehr als 30.000 über 2017/18 liegt, dann kommt man rein rechnerisch auf eine COVID-19-Opferzahl von über 55.000. Das RKI gibt die Anzahl der krankheitsbedingten Sterbefälle jedoch mit 74.000 an. Entweder hat also das RKI die Zahl der Opfer der saisonalen Grippe 2017/18 zu niedrig eingeschätzt, oder bei der Erfassung der COVID-19-Sterbefälle liegt ein Fehler vor. Dieser ließe sich beispielsweise mit einer hohen Anzahl von falsch positiven PCR-Tests erklären.

In Zukunft ist aufgrund demografischer Veränderungen mit einer deutlichen Steigerung der jährlichen Todesfälle zu rechnen
Aufgrund geburtenstarker Jahrgänge zwischen 1950 und 1970 wird der Anteil der Altersgruppe der über 80-jährigen in den nächsten 30 Jahren noch deutlich weiter anwachsen. Da die Lebenserwartung in den letzten zehn Jahren nur noch langsam angestiegen ist, muss man davon ausgehen, dass diese auch in Zukunft nur moderat zunimmt.

Abbildung 6: (für größere Anzeige hier klicken) Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union

Selbst wenn man davon ausgeht, dass sich der Trend der letzten zehn Jahre bei der Senkung der Sterberaten in allen Altersgruppen fortsetzt, wird die Anzahl der jährlichen Sterbefälle in Deutschland mit sehr großer Wahrscheinlichkeit weiter deutlich anwachsen. Bereits 2025 werden laut Prognose noch einmal knapp 40.000 Menschen mehr versterben als im Jahr 2020, 2050 werden es voraussichtlich über 200.000 sein.

Abbildung 7: (für größere Anzeige hier klicken) Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union

Um die Gefährlichkeit des Coronavirus und seiner zukünftigen Mutationen richtig einzuschätzen, ist es daher äußerst wichtig, die demografischen Veränderungen unserer Gesellschaft einzubeziehen. Summiert man einfach nur die absoluten Zahlen krankheitsbedingter Sterbefälle auf, entsteht ein dramatisches Szenario, obwohl die relativen Sterberaten in allen Altersgruppen tatsächlich im Mittel stetig zurückgehen.

Das deutsche Gesundheitssystem ist nicht ausgelegt für die Anforderungen einer älter werdenden Gesellschaft
Ausnahmezustand in Krankenhäusern. Klinikpersonal fällt krankheitsbedingt aus. Geplante Operationen werden verschoben. Gesundheitssystem am Rande der Kapazität. Krankenhäuser und Ämter lahmgelegt. – Was klingt wie Schlagzeilen aus der COVID-19-Pandemie im letzten Winter, stammt in Wirklichkeit vom Höhepunkt der Grippewelle im Frühjahr 2018. Die Grippewelle sei mit 25.000 Opfern die tödlichste in 30 Jahren gewesen, meldete das RKI. Kaum zu glauben, dass auch in 2018 im Vergleich zum Durchschnitt der Vorjahre in Deutschland eine Untersterblichkeit zu verzeichnen war, wenn man die demografischen Veränderungen berücksichtigt.

Die Entwicklung der Krankenhausbelegungstage in Deutschland sowie die demografischen Veränderungen geben Aufschluss darüber, warum die deutschen Krankenhäuser in den letzten Jahren selbst bei saisonalen Grippen so schnell an ihre Kapazitätsgrenzen gelangen. Weil sich die durchschnittliche Verweildauer von Patienten im Krankenhaus seit den 1990er Jahren halbiert hat, sind die Krankenhausbelegungstage trotz einer älter werdenden Gesellschaft in Deutschland deutlich zurückgegangen.

Abbildung 8: Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Bundesamt

Da Krankenhäuser einen der größten Kostenfaktoren im Gesundheitssystem darstellen, hatte dies zur Folge, dass Überkapazitäten abgebaut wurden. Krankenhäuser wurden geschlossen und die Anzahl der Betten ging in den letzten drei Jahrzehnten um 20 Prozent zurück.

Abbildung 9: Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Amt der Europäischen Union

Doch was nicht zurückgeht, sind die hauptsächlich nur in den Grippesaisons kurzfristig auftretenden Krankenhausbelegungstage aufgrund akuter Atemwegserkrankungen bei älteren Patienten. Diese steigen sogar in der Altersgruppe der über 80-jährigen deutlich an.

Abbildung 10: (für größere Anzeige hier klicken) Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Bundesamt

Da die Altersgruppen der 70- bis 79-jährigen und der über 80-jährigen den Großteil der Krankenhausbelegungen verursachen und diese Altersgruppen in Zukunft weiter anwachsen werden, ist davon auszugehen, dass auch die Gesamtzahl der Krankenhausbelegungstage aufgrund akuter Atemwegserkrankungen zunehmen wird.

Abbildung 11: (für größere Anzeige hier klicken) Eigene Darstellung, Datenquelle: Statistisches Bundesamt

Man kann deutlich erkennen, dass hier etwas nicht zusammenpasst. Einerseits will man die Kosten im Gesundheitssystem reduzieren und Überkapazitäten abbauen. Andererseits müsste man jedoch für kurzfristige Belastungen aufgrund wiederkehrender akuter Atemwegserkrankungen bereits abgebaute Kapazitäten wieder ausbauen.

Schlussbetrachtung
Aus den hier dargestellten Zusammenhängen zwischen der demografischen Veränderung unserer Gesellschaft und einer daraus resultierenden erwartbaren höheren Belastung des Gesundheitssystems wird deutlich, dass bei einem weiteren Abbau von Kapazitäten im deutschen Gesundheitswesen eine regelmäßige Überlastung droht. Durch die Dramatisierung der Letalität von COVID-19 und der drohenden Überlastung des Gesundheitssystems durch das Coronavirus, welche in Wirklichkeit beide in erster Linie auf die demografischen Veränderungen der Gesellschaft zurückzuführen sind und nicht auf die Krankheit, sowie die Fokussierung auf einen Impfstoff als angeblich einzige Lösung wird eine andere, deutlich effektivere und sicherere Alternative der Krankheitsbekämpfung aus dem Bewusstsein der Menschen ferngehalten: der Erhalt und Ausbau von Kapazitäten im Gesundheitswesen, um den Anforderungen einer älter werdenden Gesellschaft auch in Zukunft gerecht zu werden.

Anmerkung: Angesprochen auf die hier dargelegten Zusammenhänge hat das Bundesministerium für Gesundheit bislang nicht reagiert.

Quelle: https://multipolar-magazin.de/artikel/erwartbare-sterbefalle

Ich sammelte alle Impfstoff-Zutaten in einer Liste und kontaktierte die Giftzentrale. Nach einleitenden Worten und nachdem ich bat, mit einem kompetenten festangestellten Sachverständigen zu sprechen, ist hier der Kern des Gesprächs…!!!


Wer es nicht glaubt – Bitte selbst mal den Gift-Notruf anrufen  ==>>   Ihr wisst doch, Unwissenheit schützt vor den Auswirkungen nicht…!!!

Aufgeklärte Impfentscheidung ‼️

“Ich sammelte alle Impfstoff-Zutaten in einer Liste und kontaktierte die Giftzentrale. Nach einleitenden Worten und so weiter, und nachdem ich bat, mit einem kompetenten festangestellten Sachverständigen zu sprechen, ist hier der Kern des Gesprächs:

Ich:  Meine Frage an Sie ist, wie sind diese Zutaten kategorisiert? Als gutartig [harmlos] oder Gift? (Ich nannte ein paar Zutaten, Formaldehyd -, Tween-80, Quecksilber, Aluminium, Phenoxyethanol, Potassium Phosphat, Sodium Phosphate, Sorbitol, etc.).

Er: Nun, das ist schon eine ziemliche Liste… Aber ich würde einfach sagen, dass Sie alle giftig für den Menschen sind… verwendet in Dünger… Pestiziden… um Herzstillstand zu verursachen… Zur Erhaltung eines Toten Körpers…
Sie sind bei uns in verschiedenen Kategorien registriert, aber so ziemlich alle als Giftstoffe…Warum?

Ich: Wenn ich regelmäßig, planbasiert meinem Kind diese Zutaten injizieren oder ins Essen geben würde, würde ich natürlich meine Tochter in Gefahr bringen…
Aber was wären die rechtlichen Konsequenzen für mich?

Er: Merkwürdige Frage…
>>   Aber Sie würden wahrscheinlich strafbarer Fahrlässigkeit beschuldigt werden… vielleicht mit Tötungsabsicht… und natürlich Kindesmissbrauch… Ihr Kind würde Ihnen weggenommen werden… Kennen Sie jemanden, der so etwas seinem Kind antut?
Das ist kriminell…!!!

Ich: Eine Branche…das Pharmakartell.com !!!
Dies sind Zutaten die für Impfstoffe genutzt werden… Mit Bindemitteln, um sicherzustellen, dass der Körper diese nicht wieder ausspült… Um die Antikörperwerte bis auf unbestimmte Zeit hoch zu halten…!

Er: WAS?!

Ihr Fazit?
Der Mann war außer sich. Er fragte, ob ich ihm all diese Informationen per E-Mail zukommen lassen würde.
Er wollte diese mit seinen erwachsenen Kindern, die selbst Eltern waren teilen. Er war entsetzt und fühlte sich schrecklich, er hatte es nicht gewusst … !
Seine Kinder waren geimpft und haben gesundheitliche Probleme…“!


ZUTATEN FÜR IMPFSTOFFE‼️
Sie können KEINE fundierte Entscheidung treffen, ohne voll informiert zu sein.

Hier sind NUR EINIGE Impfstoff-Zutaten.

Diese werden in ihre Kinder INJIZIERT [in den USA gibt es deutlich mehr (Pflicht)impfungen als in DE:

 Formaldehyd/Formalin – Hochgiftig, systematisch vergiftend und karzinogen.

 Betapropiolactone – Giftige Chemikalie, karzinogen.
Kann tödlich sein/permanente Gesundheitsschäden verursachen bereits nach sehr kurzer Exposition gegenüber kleinen Mengen. Aggressive Chemikalie.

 Hexadecyltrimethylammonium bromide – Kann zu Leberschäden, Schäden des Herz-Kreislauf-System des zentralen Nervensystems führen. Kann Geburtsdefekte verursachen und die Fruchtbarkeit beeinflussen.

 Aluminium-Hydroxid, Aluminium-Phosphat, Aluminium-Salze – Neurotoxin. Birgt das Risiko für langfristige Gehirnentzündungen/Schwellungen, neurologische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Alzheimer, Demenz und Autismus. Es dringt in das Gehirn ein, wo es auf unbestimmte Zeit verbleibt.

 Thiomersal (Quecksilber) – Neurotoxin.
Ruft zelluläre Schäden hervor, reduziert die Oxidations-Reduktions-Aktivität, führt zu Zelldegeneration und Zelltod.
Wird in Verbindung gebracht mit neurologischen Störungen, Alzheimer, Demenz und Autismus.


 Polysorbate 80 & 20 – Überschreitet die Blut-Hirn-Schranke und führt Aluminium, Thiomersal, und Viren mit sich, welchen es erlaubt, in das Gehirn zu gelangen.

 Glutaraldehyd – Giftige Chemikalie, wird als Desinfektionsmittel für hitzeempfindliche medizinische Geräte verwendet.

 Fetal Bovine Serum – Gewonnen aus Rinder- (Kuh -) Föten, wird schwangeren Kühen vor der Schlachtung entnommen.

Na dann MAHLZEIT…‼️‼️‼️

ZUTATEN FÜR IMPFSTOFFE‼️
Sie können KEINE fundierte Entscheidung treffen, ohne voll informiert zu sein.

Hier sind NUR EINIGE Impfstoff-Zutaten.

Diese werden in ihre Kinder INJIZIERT [in den USA gibt es deutlich mehr (Pflicht)impfungen als in DE:

 Formaldehyd/Formalin – Hochgiftig, systematisch vergiftend und karzinogen.

 Betapropiolactone – Giftige Chemikalie, karzinogen.
Kann tödlich sein/permanente Gesundheitsschäden verursachen bereits nach sehr kurzer Exposition gegenüber kleinen Mengen. Aggressive Chemikalie.

 Hexadecyltrimethylammonium bromide – Kann zu Leberschäden, Schäden des Herz-Kreislauf-System des zentralen Nervensystems führen. Kann Geburtsdefekte verursachen und die Fruchtbarkeit beeinflussen.

 Aluminium-Hydroxid, Aluminium-Phosphat, Aluminium-Salze – Neurotoxin. Birgt das Risiko für langfristige Gehirnentzündungen/Schwellungen, neurologische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Alzheimer, Demenz und Autismus. Es dringt in das Gehirn ein, wo es auf unbestimmte Zeit verbleibt.

 Thiomersal (Quecksilber) – Neurotoxin.
Ruft zelluläre Schäden hervor, reduziert die Oxidations-Reduktions-Aktivität, führt zu Zelldegeneration und Zelltod.
Wird in Verbindung gebracht mit neurologischen Störungen, Alzheimer, Demenz und Autismus.


 Polysorbate 80 & 20 – Überschreitet die Blut-Hirn-Schranke und führt Aluminium, Thiomersal, und Viren mit sich, welchen es erlaubt, in das Gehirn zu gelangen.

 Glutaraldehyd – Giftige Chemikalie, wird als Desinfektionsmittel für hitzeempfindliche medizinische Geräte verwendet.

 Fetal Bovine Serum – Gewonnen aus Rinder- (Kuh -) Föten, wird schwangeren Kühen vor der Schlachtung entnommen.

Na dann MAHLZEIT…郎‼️‼️‼️

10.570 TOTE 405.259 Verletzungen: Europäische Datenbank für unerwünschte Arzneimittelreaktionen für COVID-19-„Impfstoffe“

Ihr Bericht bis zum 8. Mai 2021 listet 10.570 Todesfälle und 405.259 Verletzungen nach Injektionen von vier experimentellen COVID-19-Aufnahmen auf:
• COVID-19 MRNA-PFSTOFF MODERNA (CX-024414)
• COVID-19 MRNA-PFPFPFUNG-BIONTECH
• COVID-19 IMPFSTOFF ASTRAZENECA (CHADOX1 NCOV-19)
• COVID-19 IMPFSTOFF JANSSEN (AD26. COV2. S)
Ein Abonnent von Health Impact News in Europa hat die Berichte für jede der vier COVID-19-Aufnahmen, die wir hier aufnehmen, veröffentlicht. Dieser Abonnent hat sich freiwillig dazu bereit erklärt, und es ist eine Menge Arbeit, jede Reaktion mit Verletzungen und Todesfällen tabellarisch darzustellen, da es keinen Platz im EudraVigilance-System gibt, den wir gefunden haben, der alle Ergebnisse tabellarisch darstellt.

Gesamtreaktionen für den experimentellen mRNA-Impfstoff Tozinameran (Code BNT162b2,Comirnaty) von BioNTech/Pfizer: 5.368 Todesfälle und 170.528 Verletzungen bis 08.05.2021
• 12.435 Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems, inkl. 54 Todesfälle
• 8.551 Herzerkrankungen mit 636 Todesfällen
• 62 Angeborene, familiäre und genetische Störungen einschließlich 4 Todesfälle
• 4.828 Ohr- und Labyrintherkrankungen einschließlich 3 Todesfällen
• Erkrankungen der Endokrin
• 5.413 Augenerkrankungen mit 9 Todesfällen
• 37.167 Magen-Darm-Erkrankungen mit 270 Todesfällen
• 115.627Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort einschließlich 1719 Todesfälle
• Leber- und Gallenerkrankungen mit 24 Todesfällen
• 4.047 Erkrankungen des Immunsystems mit 25 Todesfällen
• 12.099 Infektionen und Befall einschließlich 589 Todesfälle
• 4.142 Verletzungen, Vergiftungen und verfahrensbedingte Komplikationen einschließlich 72 Todesfällen
• 8.904 Untersuchungen mit 196 Todesfällen
• 2.961 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen einschließlich 109 Todesfälle
• 59.217 Skelettmuskulatur- und Bindegewebserkrankungen einschließlich 58 Todesfällen
• 194 Gutartige, bösartige und unbestimmte Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) mit 11 Todesfällen
• 73,4 Erkrankungen des Nervensystems mit 535 Todesfällen
• Schwangerschaft, Puerperium und perinatale Erkrankungen einschließlich 9 Todesfällen
• 83 Produktprobleme
• 7.002 Psychiatrische Erkrankungen einschließlich 81 Todesfällen
• 1.143 Erkrankungen der Nieren und Harnwege einschließlich 82 Todesfälle
• 1.241 Erkrankungen des Fortpflanzungsorgans und der Brust, einschließlich 2 Todesfälle
• 16.257 Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums einschließlich 619 Todesfälle
• 18.516 Erkrankungen der Haut und des Unterhautgewebes, einschl. 46 Todesfälle
• 564 Soziale Umstände einschließlich 9 Todesfällen
• 142 Chirurgische und medizinische Verfahren mit 9 Todesfällen
• 9.851 Gefäßerkrankungen mit 197 Todesfällen
Gesamtreaktionen für den experimentellen mRNA-ImpfstoffmRNA-1273(CX-024414) von Moderna: 2.865 Todesfälle und 22.985 Verletzungen bis 08.05.2021
• 1.047 Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems, inkl. 19 Todesfälle
• 1.674 Herzerkrankungen mit 301 Todesfällen
• 8 Angeborene, familiäre und genetische Störungen einschließlich 2 Todesfälle
• 535 Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths
• Endokrine Erkrankungen mit 1 Tod
• 793 Augenerkrankungen mit 4 Todesfällen
• 4.952 Magen-Darm-Erkrankungen mit 100 Todesfällen
• 16.192 Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort einschließlich 1255 Todesfällen
• Leber- und Gallenerkrankungen mit 6 Todesfällen
• 587 Erkrankungen des Immunsystems mit 4 Todesfällen
• 1.906 Infektionen und Befall einschließlich 151 Todesfälle
• 1.042 Verletzungen, Vergiftungen und verfahrensbedingte Komplikationen einschließlich 53 Todesfälle
• 1.395 Untersuchungen mit 68 Todesfällen
• 670 Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen einschließlich 58 Todesfälle
• 7.143 Skelettmuskulatur- und Bindegewebserkrankungen einschließlich 58 Todesfällen
• 60 gutartige, bösartige und unbestimmte Neubildungen (einschl. Zysten und Polypen) mit 11 Todesfällen
• 9.

57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen…!!!


«57 führende Wissenschaftler und Ärzte erklären, warum alle COVID-Impfungen sofort gestoppt werden müssen.»

«Impfstoffe gegen andere Coronaviren wurden nie für den Menschen zugelassen, und die Daten, die bei der Entwicklung von Coronavirus-Impfstoffen, die neutralisierende Antikörper hervorrufen sollen, gewonnen wurden, zeigen, dass sie die COVID-19-Erkrankung durch Antikörper-abhängiges Enhancement (ADE) und Th2-Immunpathologie verschlimmern können, unabhängig vom Impfstoff.

Mit wenigen Ausnahmen haben die SARS-CoV-2-Impfstoffstudien ältere Menschen ausgeschlossen [16–19], was es unmöglich macht, das Auftreten von Eosinophilie und erhöhter Entzündung nach der Impfung bei älteren Menschen zu identifizieren.

Studien mit SARS-CoV-Impfstoffen haben gezeigt, dass immunisierte ältere Mäuse ein besonders hohes Risiko für eine potentiell tödliche Th2-Immunpathologie haben [9,20]. Trotz dieser Erkenntnisse und der äußerst begrenzten Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit von SARS-CoV-2-Impfstoffen bei älteren Menschen haben sich die Massenimpfkampagnen von Anfang an auf diese Altersgruppe konzentriert.

Die meisten Studien haben auch schwangere und stillende Probanden sowie Personen mit chronischen und schweren Erkrankungen wie Tuberkulose, Hepatitis C, Autoimmunität, Koagulopathien, Krebs und Immunsuppression ausgeschlossen [16–29], obwohl diesen Empfängern der Impfstoff nun unter der Prämisse der Sicherheit angeboten wird. (…)

Im Falle von mRNA- und Adenovirus-Impfstoffen wurde die Dauer der Spike-Produktion beim Menschen nach der Impfung in keiner Studie untersucht.

Es ist zu bedenken, dass die impfstoffinduzierte Spike-Synthese klinische Anzeichen einer schweren COVID-19-Infektion verursachen und fälschlicherweise als neue Fälle von SARS-CoV-2-Infektionen gezählt werden könnten.

Wenn dies der Fall ist, werden die wahren negativen Auswirkungen der gegenwärtigen globalen Impfstrategie möglicherweise nie erkannt werden, es sei denn, Studien untersuchen speziell dieses Thema. Es gibt bereits nicht-kausale Hinweise auf einen vorübergehenden oder anhaltenden Anstieg von Todesfällen durch COVID-19 nach der Impfung in einigen Ländern (Abb. 1).

In Anbetracht der Spike-Pathogenität müssen diese Todesfälle eingehend untersucht werden, um festzustellen, ob sie mit der Impfung zusammenhängen. Keine Studien haben die Dauer der Spike-Produktion beim Menschen nach der Impfung untersucht. (…)»

https://unser-mitteleuropa.com/57-fuehrende-wissenschaftler-und-aerzte-erklaeren-warum-alle-covid-impfungen-sofort-gestoppt-werden-muessen/

Unter dem GZ: VGW-103/048/3227/2021-2 hat das Verwaltungsgericht Wien am 24.03.2021 ein
auch für Deutschland richtungsweisendes Urteil gesprochen und die Pandemie in das Reich der Fabeln verwiesen.

1. Zitat: „Ausschlaggebend ist die Anzahl der Infektionen und Erkrankten und nicht die Anzahl der positiv Getesteten oder sonstige Fallzahlen, die Regierungen festlegen.“ Mit diesen Satz bezieht sich das Gericht ausdrücklich auf die WHO (WHO Information Notice for IVD Users
2020/05, Nucleic acid testing (NAT) technologies that use polymerase chain reaction (PCR)
for detection of SARS-CoV-2, 20 January 2021). Alle Regierungen kennen das seit langem, haben aber bisher diese Definition der WHO vorsätzlich ignoriert um ihre Lockdownstrategien nicht zu gefährden.

2. Der „PCR-Test“ ist als vollkommen ungeeignet zur Erkennung einer Infektion entlarvt.
Für den „PCR-Test“ gilt allgemein: Ein ct-Wert (Verstärkungsfaktor) größer als 24 ist ungeeignet. Der Drosten-PCR-Test arbeitet jedoch mit weit höheren ct-Werten. Und das Gericht in Wien kommt hier ganz klar zu dem Schluss, dass ein PCR-Test der ct-Werte größer als 24 aufweist, nicht dazu geeignet sein kann die Infektiösität zu bestimmen.

3. Das Gericht sagt: Ob eine Person krank ist oder gesund, muss von einem Arzt festgestellt werden. Damit ist die in Deutschland gängige Praxis, durch täglich verbreitete „Infektionszahlen“ und „Inzidenzwerte“ die Einschränkung des öffentlichen Lebens vorzunehmen, ein vorsätzlicher Betrug. Der Betrug besteht auch schon darin, dass Gesunde als krank und ansteckend für andere deklariert werden (sog. „asymtomatische Infektionen“).

4. Auch der Antigen-Test steht in der Kritik. Hier sagt das Gericht, dass die Antigen-Tests als höchst fehlerhaft einzustufen sind: „Überdies ist zu bemerken, dass diese Antigen-Tests bei fehlender Symptomatik hochfehlerhaft sind … Besonders hervorzuheben war, dass stark steigende Fallzahlen nicht zuletzt auf stark steigende Tests zurückzuführen sind.“
Wir erleben gerade in Deutschland, dass in den Schulen und Betrieben massenhaft Tests eingesetzt werden, die nach den Schlussfolgerungen des Wiener Urteils vom 24. März alle als höchst fehlerhaft einzustufen sind. Offenbar will damit das Corona-Regime den Bürgern „steigende Infektionszahlen“ vorgetäuschen.

Fazit: Die Pandemielüge gerät ins Wanken. Um die „Impfkampagne“ (so die ganz offizielle Bezeichnung) nicht einbrechen zu lassen, muss der Lockdown fortgesetzt werden. Schließlich sind die Lieferverträge über Millionen von Impfdosen längst geschlossen. Die Pharmakonzerne haben Blut geleckt und wollen mit Tests, Masken und Impfdosen Milliarden verdienen. Wie lange wird das monströse Spiel mit dem Leben der Menschen noch weitergehen?

Anmerkung vom Admin:

Aaaahhhh, das stimmt doch alles gar nicht…Drosten, Spahn und Tierarzt Wieler sagen doch was gaaanz anderes !!!

Aufgeklärte Impfentscheidung ‼️

“Ich sammelte alle Impfstoff-Zutaten in einer Liste und kontaktierte die Giftzentrale. Nach einleitenden Worten und so weiter, und nachdem ich bat, mit einem kompetenten festangestellten Sachverständigen zu sprechen, ist hier der Kern des Gesprächs:

Ich:  Meine Frage an Sie ist, wie sind diese Zutaten kategorisiert? Als gutartig [harmlos] oder Gift? (Ich nannte ein paar Zutaten, Formaldehyd -, Tween-80, Quecksilber, Aluminium, Phenoxyethanol, Potassium Phosphat, Sodium Phosphate, Sorbitol, etc.).

Er: Nun, das ist schon eine ziemliche Liste… Aber ich würde einfach sagen, dass Sie alle giftig für den Menschen sind… verwendet in Dünger… Pestiziden… um Herzstillstand zu verursachen… Zur Erhaltung eines Toten Körpers…
Sie sind bei uns in verschiedenen Kategorien registriert, aber so ziemlich alle als Giftstoffe…Warum?

Ich: Wenn ich regelmäßig, planbasiert meinem Kind diese Zutaten injizieren oder ins Essen geben würde, würde ich natürlich meine Tochter in Gefahr bringen…
Aber was wären die rechtlichen Konsequenzen für mich?

Er: Merkwürdige Frage…
>>   Aber Sie würden wahrscheinlich strafbarer Fahrlässigkeit beschuldigt werden… vielleicht mit Tötungsabsicht… und natürlich Kindesmissbrauch… Ihr Kind würde Ihnen weggenommen werden… Kennen Sie jemanden, der so etwas seinem Kind antut?
Das ist kriminell…!!!

Ich: Eine Branche…das Pharmakartell.com !!!
Dies sind Zutaten die für Impfstoffe genutzt werden… Mit Bindemitteln, um sicherzustellen, dass der Körper diese nicht wieder ausspült… Um die Antikörperwerte bis auf unbestimmte Zeit hoch zu halten…!

Er: WAS?!

Ihr Fazit?
Der Mann war außer sich. Er fragte, ob ich ihm all diese Informationen per E-Mail zukommen lassen würde.
Er wollte diese mit seinen erwachsenen Kindern, die selbst Eltern waren teilen. Er war entsetzt und fühlte sich schrecklich, er hatte es nicht gewusst … !
Seine Kinder waren geimpft und haben gesundheitliche Probleme…“!


ZUTATEN FÜR IMPFSTOFFE‼️
Sie können KEINE fundierte Entscheidung treffen, ohne voll informiert zu sein.

Hier sind NUR EINIGE Impfstoff-Zutaten.

Diese werden in ihre Kinder INJIZIERT [in den USA gibt es deutlich mehr (Pflicht)impfungen als in DE:

 Formaldehyd/Formalin – Hochgiftig, systematisch vergiftend und karzinogen.

 Betapropiolactone – Giftige Chemikalie, karzinogen.
Kann tödlich sein/permanente Gesundheitsschäden verursachen bereits nach sehr kurzer Exposition gegenüber kleinen Mengen. Aggressive Chemikalie.

 Hexadecyltrimethylammonium bromide – Kann zu Leberschäden, Schäden des Herz-Kreislauf-System des zentralen Nervensystems führen. Kann Geburtsdefekte verursachen und die Fruchtbarkeit beeinflussen.

 Aluminium-Hydroxid, Aluminium-Phosphat, Aluminium-Salze – Neurotoxin. Birgt das Risiko für langfristige Gehirnentzündungen/Schwellungen, neurologische Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Alzheimer, Demenz und Autismus. Es dringt in das Gehirn ein, wo es auf unbestimmte Zeit verbleibt.

 Thiomersal (Quecksilber) – Neurotoxin.
Ruft zelluläre Schäden hervor, reduziert die Oxidations-Reduktions-Aktivität, führt zu Zelldegeneration und Zelltod.
Wird in Verbindung gebracht mit neurologischen Störungen, Alzheimer, Demenz und Autismus.


 Polysorbate 80 & 20 – Überschreitet die Blut-Hirn-Schranke und führt Aluminium, Thiomersal, und Viren mit sich, welchen es erlaubt, in das Gehirn zu gelangen.

 Glutaraldehyd – Giftige Chemikalie, wird als Desinfektionsmittel für hitzeempfindliche medizinische Geräte verwendet.

 Fetal Bovine Serum – Gewonnen aus Rinder- (Kuh -) Föten, wird schwangeren Kühen vor der Schlachtung entnommen.


Wer es nicht glaubt – Bitte selbst mal den Gift-Notruf anrufen  ==>>   Ihr wisst doch, Unwissenheit schützt vor den Auswirkungen nicht…!!!

Na dann MAHLZEIT…‼️‼️‼️