‼️💥BOOOOM💥‼️: Biontech-Gründerin Türeci gibt zu: P(L)andemie Vorbereitungen schon Ende 2019…!!!

🟥👉 Festhalten‼️ Die folgenden Hinweise besitzen Sprengkraft erster Klasse 💥
https://freie-impfentscheidung.de/biontech-covid-impfung-bereits-2019/

Die Firma BioNTech beginnt 2017 (oder noch früher) mit einer „Impfung“ gegen ein Virus, welches erst im Dezember 2019 auftaucht? Ich halte das für Hexerei und nicht für Wissenschaft.

Für mich lässt dieser Sachverhalt den Schluss zu, dass BioNTech, und sehr wahrscheinlich auch andere Firmen, bereits zu diesem frühen Zeitpunkt wussten, wie SARS-CoV-2 vom Wuhan Virus-Lab gestaltet werden würde, sodass man auch an der „Goldgrube“ wusste, wie das Spike-Protein aussehen musste, dessen Bauplan man als mRNA in Lipid-Nanopartikel packte, was dann als „Impfung“ verkauft wurde.

Aber sicher wird das Ganze wieder als „Verschwörung“ abgetan, blöd nur, dass dies durchgesickert ist. Aber vielleicht ist das ja wieder nur ein Tippfehler. Ich freue mich schon auf die „Faktenchecker-Berichte“.

‼️Wichtig Newsletter anfordern‼️
👉 https://www.renegraeber.de

Biontech-Gründerin Türeci gibt zu: P(L)andemie Vorbereitungen schon Ende 2019…!!!

Biontech-Gründerin Türeci gibt zu: P(L)andemie Vorbereitungen schon Ende 2019…!!!

Die Videos, welche ein Teilnehmer der Online-Konferenz angefertigt hat, sind eine Bombe. Darin zu hören: Biontech-Mitbegründerin Özlem Türeci, Ehefrau von Uğur Şahin, wie sie zweimal eine absolut brisante Information preisgibt. In ihrem Unternehmen begann man bereits Ende 2019 mit den Vorbereitungen für die Covid-19-Pandemie. Dumm nur, dass die WHO erst am 31. Dezember über eine neue Lungenentzündung in Wuhan informiert wurde, das Virus erstmals ab dem 7. Jänner diskutiert wurde – und die Pandemie am 11. März deklariert wurde. Monate später…!!!

Biontech-Gründerin Türeci gibt zu: P(L)andemie Vorbereitungen schon Ende 2019…!!!

Die Quelle der Videos möchte auf keinen Fall genannt werden, auch zu Zeitpunkt und Ort der Aufnahme nennt sie nur folgende Daten: “vor Kurzem auf einer großen Onkologie-Online-Konferenz”. Wir haben recherchiert und folgende Veranstaltung gefunden, auf welcher Özlem Türeci tatsächlich über die Entwicklung der mRNA Impfstoffe gesprochen hat: Die Jahrestagung der DGHO von 1. bis 4. Oktober 2021: Weiterhin freuen sich die Organisatoren, dass PD Dr. med. Özlem Türeci zugesagt hat, über die Entwicklung der RNA-Vakzine vom Tumor- zum Corona-Impfstoff zu berichten.

Von dort wurden nachfolgende Ausschnitte aufgezeichnet und unserer Redaktion zugespielt. (Anmerkung: Wir haben diese Formulierung gewählt, um maximalen Quellenschutz zu gewährleisten. Inzwischen wurden wir gebeten, den Ort der ursprünglichen Publikation zu verlinken:

https://t.me/pflegeInDer_c_krise

Am Mitschnitt ist zu hören:

Özlem Türeci, Mitbegründerin von Biontech – dem an der Adresse “An der Goldgrube” firmierenden Unternehmen das erst seit der Covid-19 Pandemie Gewinne schreibt – und das in Milliardenhöhe.

In den Videos tätigt Frau Türeci folgende Aussagen:

… und hatten Ende 2019, also zu einem Zeitpunkt als wir uns für die Pandemie dann bereit machen mussten, mehr als 400 Patienten mit mRNA Vakzinen behandelt …

… also Anfang 2020 als für uns im Januar eigentlich schon klar war, wir befinden uns in einer Pandemie …

Die offizielle Geschichte der Covid-19-Pandemie spricht aber eine andere Sprache und basiert vor allem auf einem anderen Zeitablauf:

Am 31. Dezember 2019 wurde die WHO über mehrere Fälle einer Lungenentzündung ungeklärter Ursache in Wuhan informiert (Ist das eigentlich normal, die WHO zu informieren, wenn ein paar Menschen an Lungenentzündung leiden? Was sagen dazu die Experten?)

Wunderwuzzi Ugur Sahin will den Impfstoff innerhalb weniger Stunden Ende Jänner 2020 entwickelt haben. Schon diese Information war sehr interessant, denn auch zu diesem Zeitpunkt war völlig unklar und nicht vorhersehbar, dass Covid-19 zum weltweiten Problem erklärt wird.
Auch wenn Uğur Şahin mit prophetischer Vorhersehung bereits vor Ende Jänner 2020 wusste, womit sein Unternehmen in Hinkunft Milliarden scheffeln würde und innerhalb weniger Stunden einen garantiert wirkungsvollen und sicheren Impfstoff herbeizauberte: dass Özlem Türeci sich bereits Ende 2019 “auf die Pandemie vorbereiten musste” ist durch absolut nichts erklärbar.

Vor kurzem hörte ich auf einem großen Onkologie Kongress Frau Özlem Türeci Gründerin von Biontec. Sie sagte doch allen Ernstes: Wir mussten uns Ende Dezember 2019  auf die bevorstehende Pandemie vorbereiten…!!! Komisch oder?Gerne stelle ich diesen Mitschnitt zur Verfügung. Hier geht es nicht um das Wohl des Patienten, sondern einzig und allein um viel Geld. Leider ! 

Es ist hart für mich zu sehen , wieviele Ärzte sich verändert haben, von denen ich glaubte, dass sie für die Gesundheit des Patienten arbeiten. Aber das wurde ja auch schon in vielen Beiträgen berichtet.

Von drei geimpften Kollegen(M63/M58) weiß ich , dass zwei davon über mehrere Monate anhaltende Fatigue und depressive Verstimmung hatten, die andere Kollegin (W50)hatte einen massiven Hautausschlag am gesamten Körper und konnte tagelang nicht schlafen, 3 Wochen krank.

Auch wird es in meinem Unternehmen subtil langsam unangenehm. Hier wird ganz klar Stellung und Werbung pro Impfung gemacht. Ich schätze ca. 90% der MA sind geimpft und halten ihre ungeimpften Kollegen für unsolidarisch und unkollegial . So etwas hört man von wirklich sehr gebildeten und wissenschaftlichen Kollegen, von denen ich glaubte, dass sie sich mit dieser neuen Materie der neuen Impfungen kritisch auseinander setzten würde. Aber letztendlich kommt hier wohl der wahre Charakter zum Vorschein.

Meine Erfahrung ist, dass bei uns laufende Studien extrem lange dauern , extrem aufwendig sind bis es überhaupt zu einer Zulassung kommt. Das Nebenwirkungsmanagement muss stimmen, hier nur ein Beispiel . NW in einer Studie sollten möglichst moderat sein und in einem angemessenen Risiko /Nutzen Verhältnis stehen und nicht zum Tod führen.Hier geht es um  Krebsmedikamente. Und die Ärzte sind da sehr klar, was sie Ihren Patienten zumuten wollen.

Jede NW muss innerhalb von 24 h gemeldet werden, viele Ärzte wollen das nicht , aber meine Aufgabe ist dies trotzdem zu melden.Das mache ich dann auch.  Nicht von ungefähr werden auch jetzt nach den Impfungen die NW nicht gemeldet , oder nur sehr zögerlich, macht man halt so aus Bequemlichkeit oder Überlastung. 

Ich frage mich die ganze Zeit, wie konnte es sein, dass man diese Impfstoffe so schnell mit all den mittlerweile bekannten NW zu einer Notzulassung kommen konnte ?

Als Betriebsrätin muss ich mich sehr zurückhalten und an mich halten, aufpassen nichts falsches zu sagen. Da mein AG allerdings nicht nach dem Status der MA fragt, ist hier noch Ruhe. Die Tests werden bis zum Ende des Jahres übernommen. Wie es danach weiter geht , keine Ahnung.

Ich werde mich in Kürze aus diesem Arbeitsumfeld zurück ziehen und als Heilpraktikerin arbeiten und erhoffe mir, mit Menschen zusammen zu kommen, die ebenso denken wie ich.Tatsächlich treffe ich immer mehr davon. Außerdem bin ich gerade dabei ein Testzentrum zu gründen, um die Tests kostenneutral anzubieten, es gibt sehr viele die diese Tests benötigen .Ich hoffe sehr ,dass es mir gelingt, da mir der Senat  für Gesundheit Schwierigkeiten macht. Man verschiebt jetzt die Zuständigkeiten an das Gesundheitsamt. Ich auf jeden Fall werde so lange weitermachen bis es mir gelingt. Ich bin kein Impfgegner ,aber was hier passiert ist schon lange nicht mehr in Ordnung. Und ich glaube, wenn das Pflegepersonal lange genug gestreikt hätte, wäre alles schon vorbei ,denn ihr seid die wichtigste Stellschraube in dieser Zeit, ohne euch geht gar nichts mehr. Es muss für jedem die freie Entscheidung bleiben ,was er für sich für richtig hält und keinem Zwang unterliegen.
Niemals will der Mensch gezwungen werden. Egal wie ihr euch entscheidet ,ich wünsche euch bleibt gesund und positiv- trotz alledem , es geht nur miteinander und nicht gegeneinander!


Es war ein öffentlicher Kongress. Mir ging es um ihre Aussage, dass sie sich schon -2019 -auf die Pandemie vorbereiten mussten, da war noch überhaupt keine Rede von Pandemie . Im zweiten Teil ganz am Anfang sagt sie erneut, dass sie schon im Januar 2020 als für sie klar war, dass wir uns in einer Pandemie befinden !!! Darüber bin ich doch sehr erstaunt , also was ist hier tatsächlich geplant gewesen ?
Ihr Vortrag ging fast 1 Stunde und die Ärzte haben sie angesehen wie eine Göttin . Es war einfach unerträglich. Und keiner hat irgend etwas zu dieser kurzen Entwicklung gefragt. Letztens Endes haben sie ja schon seit gut 10 Jahren für die Krebstherapie daran geforscht für das Melanom , aber soweit ich weiß gibt es da keine Zulassung. Sie sagte auch , dass diese Entwicklung mit mRNA Vakzine sehr einfach herzustellen und zu nutzen sei auch für andere Impfstoffe !!

Dann sagte sie, sie haben sich Pfizer deshalb ausgesucht, da sie die schnellsten waren. Außerdem hatten sie , also Biontech den Erfolg geplant und haben sich auch schnell mit den regulierenden Behörden in Verbindung gesetzt …..
Ich hätte noch mehr über die Pharmaindustrie sagen können, aber hier muss ich mich zurückhalten . Wir haben extrem strenge Regeln , ich muss jedes Jahr mehrere Trainings zu Verhalten, Handeln ….. Ethik machen, natürlich gehe ich davon aus, dass meine Firma hier auch so handelt, aber wissen tue ich das nicht.

Forumszuschriften:

Hallo ihr Lieben,

ich arbeite als leitende MFA in einer großen Kinderarztpraxis. Seit gestern melden sich viele verzweifelte Jugendliche in unserer Praxis, die endlich wieder mehr Freiheiten hatten u. Sport machen dürften, aber bei Turnieren oder auf Klassenfahrt neuerdings mit 3Gplus selbst einen PCR-Test zahlen sollen. Das empfinde ich eindeutig als Erpressung zur Impfung – hat für mich nichts mehr mit Demokratie und Grundrechten zu tun.

Den Beitrag des geimpften Rettungssanitäters fand ich schon gut in diesem Kanal. Schon weil niemand, der an einem wirklichen Austausch interessiert ist ausgeklammert sein sollte. Wie wollen wir sonst je als Gesellschaft weiterkommen und vorallem auch wieder näher zusammen?

Leider fragen wohl die wenigsten der Geimpften nach den Beweggründen der Verweigerer. Da ist wenig Interesse zu sehen. Wollen diese gesellschaftsspaltenden Menschen ihr altes Weltbild aufrechterhalten und brauchen dafür ein Feindbild?  Das eint sie untereinander. Schon dass viele gerne von verweigerter „Solidarität “ sprechen, zeigt das. Sie erwarten vielleicht Mitleid in ihrer Angst und wollen daher, dass alle diesen, ihren Weg mitgehen?

Ich empfinde die Situation auch als Krieg – von der regierungs(treuen) Seite aus. Erst gestern habe ich vom bayr. Gesundheitsminister Holetschek wieder von  „Strategie“ und „Kampf“, gelesen. Wie im Krieg hatten wir strengste Ausgangsverbote und werden von unserer Regierung statt beschützt, für seit jeher normale menschliche Handlungen streng bestraft. Selbst Gesunde kommen in Isolationshaft und um das besser kontrollieren zu können hat man inzwischen sogar schon Lager für Uneinsichtige geschaffen. Und jetzt sollen die Gesunden in Quarantäne keinen Lohn mehr kriegen?  Zwänge und Erpressung, das riecht nicht nach Frieden.

Eine Freundin ließ sich letzte Woche im Zentrum testen und bekam das Teststäbchen so in die Nase gerammt (mit Hand des Testers den Hinterkopf d. Freundin haltend),  dass das Stäbchen voller Blut war. Auf ihre Beschwerde hin meinte der Tester nur:“dann lassen Sie sich halt impfen“

Ich durfte beim Besuch meiner Mutter im Pflegeheim lange Monate nur unter strenger Aufsicht!!! mit ihr sprechen, nach und vor langer Isolation. Das gesamte Szenario war wie im Gefängnis. Anmeldung mindestens 1 Tag vorher, Datenaufnahme und längstens 1/2 Std im unfreundlichen öffentl. Raum. Es durfte nichts!!! mitgebracht werden. Selbst Post wurde lange Zeit erst nach über 1 Woche weitergegeben. Und Monate lang durfte nur immer ein und dieselbe Person zu Besuch kommen.

Ich halte die Geimpften in Bezug auf Corona auch für die gefährlicheren Mitbürger. Viele wähnen sich in Sicherheit und werden unvorsichtig. Dann verteilen sie Ihre Virenlast unbekümmert als asymptomatisch „POSITIVE“. Wer aber nicht geimpft ist, wird schon bei Halskratzen testen und vorsichtig sein.

Wikipedia: Als Krieg wird ein organisierter und unter Einsatz erheblicher Mittel mit Waffen und Gewalt ausgetragener Konflikt bezeichnet, an dem planmäßig vorgehende Kollektive beteiligt sind. Ziel der beteiligten Kollektive ist es, ihre Interessen durchzusetzen.

Da fehlen nur noch die Waffen. Als Mittel wurden schon weit über 100 Millionen alleine für Impfwerbung vom Staat ausgegeben.  Leider sehe ich nicht, dass man sich in unserem Land genauso intensiv um die besseren Bedingungen für Pflegepersonal und dadurch um eine bessere Versorgung der Patienten kümmert. Das wäre auch eine sicherere Investition.

Hallo!
Wenn Geimpfte weiterhin anstecken können, dann ist es gesellschaftlich, epidemiologisch und moralisch völlig unerheblich dass sie selbst aufgrund ihrer Impfung die Erkrankung weniger stark durchmachen müssen. Dann ist eine Besserstellung für Geimpfte allein eine Belohnung für ihre Servilität und soll der Verstärkung ihrer Hörigkeit dienen.

Der Satz: „Es geht darum andere zu schützen.“  ist so pauschal, unreflektiert… ein Freifahrtsschein für unvorstellbares Leid.

Es laufen noch immer Studien zu Covidinfektionen nach abgeschlossener 2. Impfung. bezüglich Impfversagen oder Unwirksamkeit gegenüber Virusvarianten/ Mutanten. Die Studien würde man nicht machen, wenns nicht so wäre. Ich bin als Krankenschwester komplett  durchgeimpft und kann nicht im entferntesten nachvollziehen
warum jemand so überzeugt von bedingt zugelassenen
Produktkandidaten ist, deren Anwendungsstudien ebenfalls noch bis 2023 laufen. Für eine nicht sterile Immunität und laut Studienlage nachweislich 80 % milden Krankheitsverläufen. Niemals würde ich meinem gesunden Kind diese Gentherapie verabreichen lassen.

Gesundheitsversorgung wird als Produkt betrachtet, also kann man auch Profitorientierung nicht davon trennen. Die Hersteller dieser Produkte ( Biontech, AstraZeneca, Moderna) sind vornehmlich auf Tumortherapie spezialisiert. Jedes Medikament hat immer erwünschte und unerwünschte Wirkungen. Diese Unternehmen werden sich auch in ein paar Jahren aufopfernd um die natürlich nicht kausal und erst recht nicht zeitlich im Zusammenhang mit der Impfung  stehenden Folgeerkrankungen kümmern. Welche Folgen unseres Handelns und Denkens überschauen wir überhaupt bis zum Schluss? 

Pflegefachkräfte arbeiteten übrigens im Jahr 2020 in Pendelquarantäne: Arbeiten bis der Virus verschwindet und zu Hause hübsch konform isolieren. Ich habe Menschen mit TBC, HIV, Masern, Grippe,  Schweinegrippe, Hepatiden ( A,B,C,D,E) Norovirus,  EBV, EHEC( welches das schreckliche HUS- Syndrom herrvorruft… kennt auch niemand mehr) c. Diff. Infektionen und vieles mehr, gepflegt. MRSA, MRGN ESBL VRE…..gibt’s plötzlich alles nicht, daran stirbt man auch nicht. Nichts ist so wichtig wie Covid 19.

Und mit der ganzen Testerei, kleiner Tipp: Fragt mal in den Kliniken nach wie oft das Personal getestet wird. Kinder sind verpflichtet! Erwachsene dürfen freiwillig Angebote wahrnehmen oder müssen nur bei Symptomen getestet werden. Frag dich nicht warum im Jahr 2020   9.000 Pflegefachkräfte aufgehört haben zu arbeiten. Nein, die sind nicht alle in Rente gegangen. Kliniken haben nichts davon Intensivbetten leer stehen zu lassen. Werden die Coviderkrankten weniger, werden die elektiven Engriffe mit ITW-Nachsorge erhöht. ITW-Betten stehen nie leer. Das Pflegefachkräfte fehlen ist jahrzehntelang bekannt,  die Gründe ebenso. Es bleibt die Tatsache, dass das Gesundheitswesen nicht nur eine Institution der Nächstenliebe ist, es ist auch ein Wirtschaftszweig.  Hier werden Milliarden bewegt. Finanziell haben Kliniken nichts davon wenn sie Patienten gut beraten und mit wenigen Mitteln heilen. Sie profitieren stattdessen davon, aufwändig zu operieren, Menschen an Geräte anzuschließen und wenn sich die Genesung möglichst lang hinzieht. Das große Geld gibt es für maximalen Aufwand.

ZUR ZEIT GIBT ES 2800 FÜR CORONA-PATIENTEN FREI GEHALTENE INTENSIVBETTEN IN DEUTSCHLAND UND NUR 48 DAVON SIND LAUT RKI BELEGT! FÜR JEDES FREI GEHALTENE INTENSIVBETT GIBT ES VOM STAAT 500€ PRO TAG – WIE IMMER GILT: FOLGE DEM GELD…!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s