Dr. Wodarg: Experimentelle mRNA-Impfstoffe bergen die Möglichkeit von potenziell tragischen und sogar katastrophalen, unvorhergesehenen Folgen…!!!

Experimentelle mRNA-Impfstoffe bergen die Möglichkeit von potenziell tragischen und sogar katastrophalen, unvorhergesehenen Folgen.

Die MIT-STUDIE, übersetzt von Dr. WODARG, befasst sich mit den möglichen LANGZEITFOLGEN durch :

  • THROMBOZYTOPENIE
  • ANAPHYLAKTISCHE SCHOCKS (Polyethylenglykol)
  • ADE / IMMUNSYSTEM-ÜBERREAKTION
  • RESISTENTE VIREN/BAKTERIEN
  • AUTOIMMUNKRANKHEITEN

DAS MIT-PAPIER SCHLIESST MIT DER BEMERKUNG:
„Experimentelle mRNA-Impfstoffe bergen die Möglichkeit von potenziell tragischen und sogar katastrophalen, unvorhergesehenen Folgen. Die mRNA-Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 wurden mit großem Tamtam eingeführt, aber es gibt viele Aspekte ihrer weit verbreiteten Anwendung, die Anlass zur Sorge geben. Wir haben hier einige, aber nicht alle dieser Bedenken aufgegriffen und möchten betonen, dass diese Bedenken potenziell schwerwiegend sind und sich möglicherweise erst nach Jahren oder sogar generationenübergreifend zeigen werden.“

Quelle :

https://dieunbestechlichen.com/2021/08/impf-massensterben-voraus-das-mit-und-viele-wissenschaftler-befuerchten-unzaehlige-impftote/

Experimentelle mRNA-Impfstoffe bergen die Möglichkeit von potenziell tragischen und sogar katastrophalen, unvorhergesehenen Folgen.